handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

Wer hat beim kerkermeister gekauft?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Bezugsquellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
unimuc



Anmeldungsdatum: 24.04.2004
Beiträge: 4216
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Jun 25, 2017 7:53 pm    Titel: Wer hat beim kerkermeister gekauft? Antworten mit Zitat

Hallo,

... nach bischen mehr Recherche zu meinem Pressepost grade stiess ich dann doch auf einen Namen... Na... Wer hat beim "Kerkermeister1972" gekauft? Rolling Eyes

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Gefaengniswaerter-gesteht-Handschellen-Verkauf

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Prozess-gegen-Gefaengniswaerter-eingestellt,handschellen130.html

Und wenn ja... was waren das fuer Schellen, die er da anbot? Rolling Eyes Auf jeden Fall authentische Ware!

Unimuc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lira



Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 692
Wohnort: Bundeshauptdorf

BeitragVerfasst am: So Jun 25, 2017 8:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessant auf jeden Fall

Zitat:
Die Handschellen hatte der Mann für Preise zwischen 36 und 130 Euro verkauft. (Themenbild)


Auf dem Bild waren Clejuso 101er zu sehen. Wäre das kein Themenbild und er hätte DIE Handschellen zwischen 36 und 130€ verkauft, können sich nun alle neuen Besitzer freuen Wink
_________________
Jung heißt nicht unwissend Wink


UT 2016 - 2018, ich war dabei

Profilbild: Schellchen gehören Enris, das Foto hat scandor gemacht Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 997

BeitragVerfasst am: So Jun 25, 2017 9:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, ich habe nichts bei dem gekauft.

Beim ersten Presseartikel fällt mal wieder ein Bild mit auch für Laien als Spielzeug erkennbaren Handschellen auf. Unten im Text steht dann das von den Preisen zwischen 36 und 130 €. Da muss sich doch jeder Uneingeweihte fragen, ob der nicht wegen Betrugs von den Schwarzkitteln angeschwärzt wird, weil er Kitsch für echt verkauft hat. Kann man da nicht ein besseres Bild nehmen, gibt's doch für ein paar Dollar (-handschellen) mehr im Netz an jeder Ecke.

Außerdem beschäftige ich mich mit dem Gedanken, wie ich mich verhalten hätte, hätte ich tatsächlich unter solchen Umständen in gutem Glauben ein interessantes und gesuchtes Stück erworben und die Behörde wollte es jetzt zurück haben mit dem nierenkranken Argument, man könne an Diebesgut kein Eigentum erwerben. Ich glaube, ich würde sagen, ich hätte es auf dem Flohmarkt verkauft oder nach anonymer Kontaktaufnahme in diesem Forum hier gegen Abholung und Barzahlung abgegeben. Evtl. ja, weil ich es als Doppler oder als Mängelexemplar erkannt habe oder aus sonst einem Grund. Das kann mir niemand widerlegen und Transaktionsdaten fehlen dann natürlich. Wenn ich guten Glauben glaubhaft machen kann, bin ich aus dem Schneider, kann meine Sachen behalten - Wohnungsdurchsuchung ist nicht bei so einer Lappalie und falls doch, sind die Teile solang beiseite geschafft - und muss nicht mal einen Geldbetrag rausrücken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unimuc



Anmeldungsdatum: 24.04.2004
Beiträge: 4216
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Jun 25, 2017 10:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Beim ersten Presseartikel fällt mal wieder ein Bild mit auch für Laien als Spielzeug erkennbaren Handschellen auf.

Aber immerhin als Symbolbild gekennzeichnet... Klar fragt man sich, wer solche Bilder da auswaehlt, aber man kann wohl davon ausgehenn, dass derjenige einfach keinerlei Interesse an Handschellen hat. Noch mehr frage ich mich allerdings, wer solche Bilder in so Bilddatenbanken packt. Das gehoert verboten! Rolling Eyes

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Außerdem beschäftige ich mich mit dem Gedanken, wie ich mich verhalten hätte, hätte ich tatsächlich unter solchen Umständen in gutem Glauben ein interessantes und gesuchtes Stück erworben und die Behörde wollte es jetzt zurück haben mit dem nierenkranken Argument, man könne an Diebesgut kein Eigentum erwerben. Ich glaube, ich würde sagen...


Du machst Dir Sorgen... Also:
1) steht in dem Artikel nix davon, dass sie versucht haetten die Schellen wieder zu bekommen. Er hat den "Schaden" ja ersetzt - eine Weiternutzung war wohl ohnehin nicht geplant.
2) haetten sie da auch wenig chancen, da es sich eher nicht um Diebesgut handelt. Der hatte ja wohl berechtigt Gewalt ueber die Schellen, damit ist das eher Unterschlagung, und das verhindert beim guten Glauben (der hier wohl gegeben sein duerfte) den Erwerb von Eigentum nicht
3) Haette man sonst ja nen Schadenersatzanspruch gegen den JVA Beamten... Das ist doch was viel lustigeres als eine deutsche Standardschelle Rolling Eyes

Spannend waere es einzig wenn es sich um Clejuso 10X mit Sonderschliessung gehandelt haette Rolling Eyes - das haette sich dann aber evtl. auch im Prozess und den Artikeln niedergeschlagen...

Also wahrscheinlich Clejuso No. 8 und irgendwelche oeden Standardschellen...

Waer dennoch interessant wenn irgendwer da was gekauft oder zumindest die Angebote gesehen haette...

Unimuc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 3031
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: Mo Jun 26, 2017 7:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die mit dem Kettchen sind ja süß, die für 130 Euro wären dumm, die 101er für 36 Euro ein Schnapper. Bei der Bundespolizei sollen Ausgesonderte unbrauchbar gemacht werden, welche Verschwendung von Steuergeld!
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-18
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1960
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Mo Jun 26, 2017 6:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Laien fragen sich, inwieweit die Funktionalität der Schellen gestört sein muß, um ausgemustert zu werden. Ist das in einer Art Fehlerkatalog zusammengefaßt? Und wie kommt es zu gravierenden Dysfunktionen? Viele Handschellenproduzenten versprechen "Lifetime Warranty".

Die Presse verschweigt, ob der Verkäufer auf vorliegende Defekte hingewiesen hatte. Z. B. würde eine DP wohl auch mit kaputter Verriegelung versteigert. Aber eine minderen Preis erzielen. Eventuell könnte Ebay dem Mann noch eins reinwürgen. Sollte ein Schnäppchenjäger "singen".

dancingcane hat folgendes geschrieben:
Bei der Bundespolizei sollen Ausgesonderte unbrauchbar gemacht werden ...

Ist das wirklich so? Vernünftige Lösung! Damit auch Schwarzmarkt 1-A-Ware anbietet. Wink
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
flx



Anmeldungsdatum: 14.03.2005
Beiträge: 486
Wohnort: Süd-Niedersachsen

BeitragVerfasst am: Mo Jun 26, 2017 7:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

QueeAndJiggy hat folgendes geschrieben:
Viele Handschellenproduzenten versprechen "Lifetime Warranty".

Ich habe nie verstanden, was "lebenslange Garantie" (oder "lifetime warranty") eigentlich bedeuten soll, denn es wird schließlich keine angenommene Lebensdauer für das Gerät genannt. Strenggenommen ist die Garantie in dem Moment beendet, in dem ein Gerät kaputt geht, denn das ist das Ende der nutzbaren Lebensdauer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1960
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Mo Jun 26, 2017 9:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flx hat folgendes geschrieben:
Ich habe nie verstanden, was "lebenslange Garantie" (oder "lifetime warranty") eigentlich bedeuten soll, denn es wird schließlich keine angenommene Lebensdauer für das Gerät genannt. Strenggenommen ist die Garantie in dem Moment beendet, in dem ein Gerät kaputt geht, denn das ist das Ende der nutzbaren Lebensdauer.


So verrückt es klingt: lifetime warranty eines Produktes könnte offenbar nach Dafürhalten mancher Firmen tatsächlich mit der Lebensdauer dessen ersten Besitzers bzw. Benutzers zu tun haben.

Wikipedia definiert den Begriff so: A lifetime warranty is usually a warranty against defects in materials and workmanship that has no time limit to make a claim, rather than a warranty that the product will perform for the lifetime of the buyer.[6] The actual time that product can be expected to perform is normally determined by the custom for products of its kind used the way the buyer uses it.

Ich verstehe das bezüglich des zugrunde liegenden Falles in der Weise, daß die Bundespolizei statt der Vernichtung defekter Handschellen dem Hersteller vorschlagen könnte, selbige nachzubessern, zu reparieren oder durch einwandfreies neues Material zu ersetzen. Immer vorausgesetzt, die Schäden am Produkt seien durch normalen, zweckgerichteten Gebrauch entstanden, und lifetime warranty sei vom Hersteller für das betreffende Produkt zum Zeitpunkt des Verkaufs ausdrücklich angeboten worden. Ob deutsche Fabrikanten von Handschellen, mir fallen dazu drei ein, sich darauf früher eingelassen haben oder es jetzt tun, entzieht sich meiner Kenntnis.

[6] siehe Link
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 997

BeitragVerfasst am: Mo Jun 26, 2017 10:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

unimuc hat folgendes geschrieben:
Du machst Dir Sorgen... Also:

Eh...?! Wieso dann das Gewese von Blau und Schwarz um diese Angelegenheit? Ob das jetzt Diebstahl oder Unterschlagung heißt, und ob die noch verwendet werden sollen oder nicht ist doch unerheblich. Er hat sie wohl unautorisiert in seinen Besitz gebracht und zu Geld gemacht. Das ist doch wie mit der Pflegerin, die sich von übrig gebliebenen Lebensmitteln, die für die Schweinetonne vorgesehen sind, verköstigt und entlassen wird.

flx hat folgendes geschrieben:
was "lebenslange Garantie" (oder "lifetime warranty") eigentlich bedeuten soll

Tja, wie erwähnt kann sich das auf den Benutzer beziehen. Also auf den, der drin steckt. Vielleicht beschränkt sich diese Art von Garantie ja vorzugsweise auf solche Handschellen, die bei als be-G-bar eingestuften Personen zum Einsatz kommen! Shocked

Zitat:
Todesstrafe verhängt

Hoffentlich wird dann nicht auch der Kandidat selber verhängt, denn stell dir vor, die Fallhöhe ist zwei Meter und die Lose vom Strick ist drei Meter plus Körperlänge, der arme Kerle schlägt ja auf dem Boden auf und bricht sich womöglich das Genick! Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1960
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Di Jun 27, 2017 8:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

flx hat folgendes geschrieben:
was "lebenslange Garantie" (oder "lifetime warranty") eigentlich bedeuten soll

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Tja, wie erwähnt kann sich das auf den Benutzer beziehen. Also auf den, der drin steckt ...

Buyer = user? Eine kühne Interpretation, Fabrikanten wohl eher abhold. In der Fessel-Steinzeit, als Anbeter des einengenden Sports vor Vergnügen bibbernd Ketten und Schlösser in Do-it-yourself-Abteilungen von Woolworth und Walmart erstanden, hatte die Liga der Handschellenproduzenten absatztechnisch gewiß nur an Polizei und Militär gedacht.

Jemand läßt sich an Handschellen, die Gelenke gut gepolstert, aufhängen, die Füße zwei Meter über dem Boden. Hängevorrichtung, Kette und Gelenke halten das Körpergewicht von 80 kg lässig aus. Ein Swivel nicht. Der bricht aus dem Gehäuse. Sturz läuft glimpflich ab: Verstauchter Knöchel, eine Woche Krankenstand und Verdienstausfall eines Selbständigen. Kann der Schaden unter Berufung auf lifetime warranty geltend gemacht werden? Wink
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 997

BeitragVerfasst am: Di Jun 27, 2017 10:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe doch unfreiwilliger Benutzer gemeint.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1960
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Di Jun 27, 2017 1:24 pm    Titel: lifetime warranty Antworten mit Zitat

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Ich habe doch unfreiwilliger Benutzer gemeint.

Aha... Rolling Eyes Nun ja... Selbst die Gesetzgebung der USA bietet keine Option an, zu lifetime Verurteilte nicht nur hinter Gitter, sondern obendrein in Handschellen zu stecken.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jail



Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 827
Wohnort: nahe Helmstedt

BeitragVerfasst am: Mi Jun 28, 2017 2:49 am    Titel: Clejuso 101 Antworten mit Zitat

Lira hat folgendes geschrieben:
Sehr interessant auf jeden Fall

Zitat:
Die Handschellen hatte der Mann für Preise zwischen 36 und 130 Euro verkauft. (Themenbild)


Auf dem Bild waren Clejuso 101er zu sehen. Wäre das kein Themenbild und er hätte DIE Handschellen zwischen 36 und 130€ verkauft, können sich nun alle neuen Besitzer freuen Wink


Ich meine gar, das Symbolbild ist hervorragend ausgewählt;

denn mir ist, als kennte ich jemanden, der genau von diesem Menschen eine Schelle erworben hat.
Da war kurz danach die Meldung in der Presse, daß jemand aus dem Justizvollzugsdienst ...
... und jetzt hat es eben das Urteil dazu gegeben.
Ich habe die Schelle selbst getragen worden. Sie ist schließungstechnisch mit den sonst von Clejuso veräußerten nicht identisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Enris



Anmeldungsdatum: 31.08.2004
Beiträge: 6296
Wohnort: SWP

BeitragVerfasst am: Mi Jun 28, 2017 7:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo auch,

Lira hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild waren Clejuso 101er zu sehen. Wäre das kein Themenbild und er hätte DIE Handschellen zwischen 36 und 130€ verkauft, können sich nun alle neuen Besitzer freuen Wink

Naja, um es mit der Signatur eines guten Freundes hier zu sagen: Du zahlst den Preis, den ich nicht zahlen würde Wink.

Und nein, ich habe meine 101 und 103 nicht vom beschriebenen Anbieter.

Schönen Gruß
Enris
_________________
2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 997

BeitragVerfasst am: Mi Jun 28, 2017 3:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Todesstrafe verhängt

Blablabla

Ich habe festgestellt, dass dieser Abschnitt meines Beitrages mehrere Tippfehler enthält und wollte ihn korrigieren. Nach Betätigen des entsprechenden Feldes kommt folgender zynischer Hinweis:

"Du kannst nur deine eigenen Beiträge bearbeiten."

Daher hier. Eigentlich wollte ich das schreiben:

"Hoffentlich wird dann nicht auch der Kandidat selber verhängt, denn:
Ist zu lang der hanfne Strick,
schlägt man auf und bricht's Genick
!"
Sad Confused Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Bezugsquellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group