handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

Was würdet ihr nehmen/tragen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Umfragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Gurt oder Kette?
Belly chain
60%
 60%  [ 44 ]
Prison belt
39%
 39%  [ 29 ]
Stimmen insgesamt : 73

Autor Nachricht
Crime



Anmeldungsdatum: 05.11.2016
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 4:20 pm    Titel: Was würdet ihr nehmen/tragen Antworten mit Zitat

Hallo Mitglieder
Habe da mal eine Frage was würdet Ihr lieber Tragen/empfehlen? Prison belt oder Belly Chain?

Bin am Überlegen was ich zu meiner Sammlung hinzulegen möchte!

Danke im Voraus

Mfg
Crime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lira



Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 647
Wohnort: Bundeshauptdorf

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 4:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kette, einfach weils ne Kette ist <3
_________________
Jung heißt nicht unwissend Wink


UT 2016 und 2017, ich war dabei

Profilbild: Schellchen gehören Enris, das Foto hat scandor gemacht Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scandor



Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 628
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Pforzheim

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 7:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kette wirkt martialischer und auch stabiler.

Außerdem ist man aurisch leichter ortbar...
_________________
J.-R.

UT 2009, 2014 bis 2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nwjs



Anmeldungsdatum: 28.12.2012
Beiträge: 247
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 7:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stimme für Gürtel, weil ich finde, dass er, insbesondere an Frauen, besser aussieht. Allerdings sind die meisten Knastgürtel eher für eine gewisse Bandbreite an Delinquenten ausgelegt, und damit steht bei schlankeren Personen viel Restgürtel über, was wiederum nicht besonders ästhetisch ist. Eine Kette ist zugegebenermassen vielseitiger einsetzbar, und man kann sie auch selbst kürzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WEGA



Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 138
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 8:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm. Da musste ich ein wenig überlegen. Beides hat eindeutig seinen Reiz. Ein Fesselgurt mit Scharniergelenkhandschellen kann eine gute und restriktive Fesselung bewirken, auch macht sich ein massiver Lederriemen um den Bauch finde ich auch optisch gut. Trotzdem habe ich für die belly chain abgestimmt, aus dem einfachen Grund: Gefangene gehören einfach in Ketten. Auderdem ist belly chain nicht gleich belly chain: Arme seitlich, Arme übers Kreuz, Schellen zentral vorne, ohne oder mit black box: Da sollte doch für jeden Gefangenen und jede Situation die passende Fesselung dabei sein.

Übrigens finde ich es schade, dass man bei uns zwar hie und da einen Fesselgurt, aber so gut wie nie eine belly chain im "Echteinsatz" sieht. Da sollte man ein wenig Bewusstseinsbildung machen, finde ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
handschellenchris



Anmeldungsdatum: 09.09.2006
Beiträge: 891

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 8:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schellen zentral hinten nicht zu ergessen Wink

Ich habe beides und mag beides - würde sagen, kommt auf die Situation an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WEGA



Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 138
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 9:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

handschellenchris hat folgendes geschrieben:
Schellen zentral hinten nicht zu ergessen Wink


Hab ich glatt unterschlagen Wink Vielleicht weil das schon mehr in Richtung SM geht als dass es eine in der Praxis gängige Fesselmethode wäre. Außer dass es dem Gefangenen mehr weh tut bringt das sicherheitstechnisch kaum Mehrwert.

handschellenchris hat folgendes geschrieben:
Ich habe beides und mag beides - würde sagen, kommt auf die Situation an.


Klar, das ist eine Geschmacksfrage. Auch ich habe beides und probiere beides gerne aus. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich einfach schon mehr Zeit in belly chains als in Handschellen mit Bachriemen verbracht habe, dass ich insgesamt die Ketten bevorzuge. Bei der belly chain kommt aufgrund der vielen verschiedenen Anwendungsmethoden einfach keine Routine auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lira



Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 647
Wohnort: Bundeshauptdorf

BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 10:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab bisher keinen Gürtel gefunden der mir passen würde, was noch so ein Grund für die Kette ist Very Happy
_________________
Jung heißt nicht unwissend Wink


UT 2016 und 2017, ich war dabei

Profilbild: Schellchen gehören Enris, das Foto hat scandor gemacht Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1849
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Di Dez 27, 2016 9:27 am    Titel: Prison Belt oder Belly Chain? Antworten mit Zitat

Crime hat folgendes geschrieben:
was würdet Ihr lieber Tragen/empfehlen? ... Bin am Überlegen was ich zu meiner Sammlung hinzulegen möchte!

In die Grundausstattung eines Anwenders gehört vordringlich Metall. Also Bauchkette, Blue Box, einige kurze Ketten und Schlösser, je ein Paar Markenhandschellen in Kette und Scharnier plus Fußeisen.

Ein starker Ledergurt mit eingelassenen D-Ringen, ergänzt mit Stahlfesseln, ist eine fast ebenso sichere Option, die man im öffentlichen Einsatz sehen kann. Im privaten Anwenderbereich muß er nicht unbedingt mit Stahlfesseln ergänzt werden. In Gemeinschaft mit flexiblem Material entsteht ein reichhaltigeres Menü, auch stärksten Armen das Fürchten zu lehren, als mit Stahl. Außerdem sind so verpackte Gefangene nahezu lautlos.

scandor hat folgendes geschrieben:
Kette wirkt martialischer und auch stabiler. Außerdem ist man aurisch* leichter ortbar...


Wer laute Gefangene wünscht, müßte dies nicht über Kettengeklapper erreichen. Dafür stehen dem erfahrenen Anwender ganz andere Stimuli zur Verfügung. Laughing

* Verzeihung – dieser Ausdruck wird sich nicht jedem Leser erschließen. Ich würde "dem Geräusch nach" vorziehen.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
scandor



Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 628
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Pforzheim

BeitragVerfasst am: Di Dez 27, 2016 10:05 am    Titel: Re: Prison Belt oder Belly Chain? Antworten mit Zitat

@QueeAndJiggy:

QueeAndJiggy hat folgendes geschrieben:
Wer laute Gefangene wünscht, müßte dies nicht über Kettengeklapper erreichen. Dafür stehen dem erfahrenen Anwender ganz andere Stimuli zur Verfügung.


das ist mir durchaus klar. Da man als Anwender allerdings nicht dauerhaft um den Gefangenen herum scharwenzeln möchte und bei diversen anderen Gerätschaften die große Gefahr eines Krampfes im Finger (des Anwenders natürlich, Krämpfe in Fingern von Gefangenen oder Sklaven sind nicht der Rede wert) besteht, finde ich die Kettenlösung aurisch praktischer. Den gleichen Wirkungsgrad hätte wahrscheilich der olfaktorische Lösungsweg - der sich ziemlich von selbst einstellt, wenn der Anwendende seinem Gefangenen (oder Sklaven) den Toilettengang verweigert. Jedoch wäre in diesem Fall das Belästigungspotenzial des Gefangenen (Sklaven) unzumutbar hoch.

Dem Anwendenden könnte natürlich mittels Gasmaske geholfen werden; dann jedoch wäre die Sinnhaftigkeit schneller Ortbarkeit obsolet geworden.

Ergo: aurisch ist besser als olfaktorisch Wink
_________________
J.-R.

UT 2009, 2014 bis 2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1849
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Di Dez 27, 2016 11:12 am    Titel: Olfaktorische Perzeption eines Gefangenen Antworten mit Zitat

scandor hat folgendes geschrieben:
Den gleichen Wirkungsgrad hätte wahrscheilich der olfaktorische Lösungsweg ...

Aber welcher Wärter läßt sich schon auf volle Hosen ein? Ein undankbares Geschäft. Kooperieren kann der Gefangene erst nach Abnahme aller metallischen Rückhaltevorichtungen. Dies womöglich mit Hintergedanken. Ein schneller Griff nach dem Schlüsselbund des Wärters, der angeekelt über seine beschmierten Finger grade mal den Kopf wegdreht. Zur Sicherheit noch einen Kinnhaken setzen – ab geht die Post!

Soviel zu diesem Lösungsweg der Perzeption eines Gefangenen. Laughing
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jail



Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 758
Wohnort: nahe Helmstedt

BeitragVerfasst am: Di Dez 27, 2016 4:11 pm    Titel: Leider konnte ich die Umfrage nicht abstimmen Antworten mit Zitat

Crime hat folgendes geschrieben:
was würdet Ihr lieber Tragen/empfehlen? Prison belt oder Belly Chain?

Bin am Überlegen was ich zu meiner Sammlung hinzulegen möchte!



Nachdem Du Dich bereits mit dem netten Anzug so weit aus dem Fenster gelehnt hast, würde ich Dir ästhetisch und der Vorreden eingedenk zu einer Kette raten, die Du obendrein mit Forenrabatt (wenn Du das bei der Bestellung erwähnst) zum Beispiel bei Cuffsland kaufen kannst.
Das passt dann alles irgendwie zusammen.

Natürlich wäre ich der letzte, der Dich vom Ankauf eines gebrauchten Feuerwehrgürtels abhält, die man schon für 5-10 Euro in der Bucht schießen kann und die tatsächlich gelegentlich auch in der deutschen Justiz Einsatz finden.

Andere teuere Ledergürtel kannst Du Dir dann später noch immer kaufen; so, wie Du hier startest, wirst Du es wohl unweigerlich irgendwann tun ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Crime



Anmeldungsdatum: 05.11.2016
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Di Dez 27, 2016 5:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mich nun entschieden für die Kette.

@Jail danke für den Rabatt Tipp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
handschellenchris



Anmeldungsdatum: 09.09.2006
Beiträge: 891

BeitragVerfasst am: Mi Dez 28, 2016 2:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Den Rabatt gibt es aber auch für den Ralkem-Bauchgurt. Also das ist kein wirkliches Argument.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nwjs



Anmeldungsdatum: 28.12.2012
Beiträge: 247
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Dez 28, 2016 9:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist die Frage, ob man eher sammelt, dann wären im Justizbereich verwendete Ketten/Gürtel unumgänglich. Ansonsten tut es die V4a-Edelstahl "Ankerkette" aus der Bucht wunderbar, die kann man auch sehr leicht mit einem Bolzenschneider selbst zuschneiden. Hat jemand Erfahrung mit "Massanfertigungen" von qualitativ hochwertigen Fesselgurten bei den einschlägigen Lederfuzzis? Da könnte man zumindest die Größe, aber sicher auch Optionen wie einen Schrittgurt umsetzen lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Umfragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group