handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

Bonowi Trilock: Zwei unterschiedliche Schlüssel
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Technische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stgt81m



Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: Mi Dez 16, 2015 8:26 pm    Titel: Bonowi Trilock: Zwei unterschiedliche Schlüssel Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe da eine Frage an die Experten unter euch, da mir etwas an meinen Bonowi Trilocks aufgefallen ist. Hier habe ich ein Bild der Schlüssel:

Oben die älteren und unten die jüngeren. Ist hier eine sorgsame Zuordnung ratsam, oder kann eine Verwendung über Kreuz gar zu einer Beschädigung oder ausbleibender Funktion führen?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lira



Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 676
Wohnort: Bundeshauptdorf

BeitragVerfasst am: Mi Dez 16, 2015 10:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich hab gerade mal bei meinen geschaut. Die sind beide identisch und eher so wie dein unterer Schlüssel. Ob der obere Probleme bereitet weiß ich nicht, ausprobieren?
_________________
Jung heißt nicht unwissend Wink


UT 2016 - 2018, ich war dabei

Profilbild: Schellchen gehören Enris, das Foto hat scandor gemacht Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 2981
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: Do Dez 17, 2015 7:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es Neuware ist nahm Bonowi wohl das was sie hatten. Wenn er passt ist es doch in Ordnung, oder?
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-18
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
morphium



Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beiträge: 178
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: So Dez 20, 2015 12:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

da gibt es tatsächlich einen Unterschied, der obere ist der ältere Schlüssel, der untere der neuere. Die unteren sind auch - das sieht man, wenn man sie anschaut - nachbearbeitet. Probier doch mal deinen alten Schlüssel in der neuen Bonowi - das könnte ziemlich hakelig sein, evtl. gar nicht gehen.
Der neue Schlüssel dürfte aber in der alten Bonowi unproblematisch funktionieren.

Was aber komisch ist: Bonowi verkauft auch den praktischen Schlüssel, den man auch gut mit Handschellen/am Bund hängend bedienen kann: http://www.bonowishop.de/index.php/einsatzmittel-1/fesseln/kombischluessel-trilock.html (frei bestellbar).
Dort sind die 3 Bärte nicht angeschrägt, sie passen also nur ziemlich hakelig in neue Bonowis.

Viele Grüße!
morphium
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 2981
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: So Dez 20, 2015 3:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der tolle Schlüssel ist nicht in der Trilock Flex zu verwenden schreiben die. Ich ging davon aus das die Schlüssel identisch sind?!
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-18
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lira



Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 676
Wohnort: Bundeshauptdorf

BeitragVerfasst am: So Dez 20, 2015 4:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

dancingcane hat folgendes geschrieben:
Der tolle Schlüssel ist nicht in der Trilock Flex zu verwenden schreiben die. Ich ging davon aus das die Schlüssel identisch sind?!


Sind sie eigentlich auch, allerdings vermute ich das die Trilock flex eben den "neuen" Schlüssel haben und deshalb nicht gehen, oder je nach Gebrauch der Schlüssel zu lang sein kann (die sind eh ein totales gefummel)
_________________
Jung heißt nicht unwissend Wink


UT 2016 - 2018, ich war dabei

Profilbild: Schellchen gehören Enris, das Foto hat scandor gemacht Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enris



Anmeldungsdatum: 31.08.2004
Beiträge: 6263
Wohnort: SWP

BeitragVerfasst am: Fr Dez 25, 2015 9:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo auch,

danke, stgt81m, für den Beitrag. Das ist für mich höchst interessant!

Ich finde die Änderung aus Sicherheitsgründen bedenklich:
Ich weiß nicht, wie viele Trilocks tatsächlich an Behörden geliefert werden. Es wird gegebenenfalls längerfristige Lieferverträge mit Nachlieferungen usw. geben. D.h. möglicherweise sind unterschiedliche Schlossversionen im Umlauf.

Was wenn, wie morphium schreibt, es beim Öffnen hakelt, oder im Alltagsgebrauch (Stichwort "Hektik") zu einem "Bruch" im Schloss kommt? Wir kennen uns mit Handschellen aus. Wir gehen mit nicht häufig verwendeten Teilen sehr aufmerksam um, testen vorm Anlegen, schließen mit einer gewissen - ich nenne es mal - "Sensitivität" auf. Das erwarte ich nicht unbedingt von einem Menschen im Sicherheitsbereich, der eher an Eigen- und Fremdsicherung denkt.

morphium hat folgendes geschrieben:
Probier doch mal deinen alten Schlüssel in der neuen Bonowi - das könnte ziemlich hakelig sein, evtl. gar nicht gehen.
Der neue Schlüssel dürfte aber in der alten Bonowi unproblematisch funktionieren.

So gesehen bedeutet das "Nachrüsten".

morphium hat folgendes geschrieben:
Was aber komisch ist: Bonowi verkauft auch den praktischen Schlüssel, den man auch gut mit Handschellen/am Bund hängend bedienen kann: http://www.bonowishop.de/index.php/einsatzmittel-1/fesseln/kombischluessel-trilock.html (frei bestellbar).
Dort sind die 3 Bärte nicht angeschrägt, sie passen also nur ziemlich hakelig in neue Bonowis.

Das scheint mir dooof. Mit drei "o".

Gut, den praktischen Schlüssel kann man nachbearbeiten. Allerdings wird das nur passieren, wenn a) man es weiß, b) es einen interessiert, c) man mit einer Feile umgehen kann und d)-z) sonstige Überlegungen beachtet.

Viele Grüße
Enris
_________________
2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1884
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Fr Dez 25, 2015 9:07 pm    Titel: Beim Öffnen hakelnde Handschellen Antworten mit Zitat

Enris hat folgendes geschrieben:
Was wenn, wie morphium schreibt, es beim Öffnen [der Bonowi] hakelt, oder im Alltagsgebrauch (Stichwort "Hektik") zu einem "Bruch" im Schloss kommt?


@ morphium

Genau das hat mich bewogen, den Erwerb der Bonowi auszublenden. Anscheinend "schleift" der Bügel gelegentlich an der Ratsche, Teile im Schloß sind verklebt, womöglich löst sich was oder bricht sogar – besten Dank! Mir reichen zwei Pannen mit blockierter Sperrklinke. Rolling Eyes

Ich lasse sie mir aber gern wieder beim UT anlegen. Blockiert sie dann, ist Pannenhilfe vor Ort. Laughing
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
morphium



Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beiträge: 178
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: So Jan 03, 2016 9:38 pm    Titel: Re: Beim Öffnen hakelnde Handschellen Antworten mit Zitat

QueeAndJiggy hat folgendes geschrieben:
Anscheinend "schleift" der Bügel gelegentlich an der Ratsche, Teile im Schloß sind verklebt, womöglich löst sich was oder bricht sogar.


Gibt es dafür Quellen? Ich hatte bisher mit Bonowis noch keine Zuverlässigkeitsprobleme.

morphium
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1884
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: So Jan 03, 2016 9:47 pm    Titel: Re: Beim Öffnen hakelnde Handschellen Antworten mit Zitat

morphium hat folgendes geschrieben:
QueeAndJiggy hat folgendes geschrieben:
Anscheinend "schleift" der Bügel gelegentlich an der Ratsche, Teile im Schloß sind verklebt, womöglich löst sich was oder bricht sogar.

Gibt es dafür Quellen? Ich hatte bisher mit Bonowis noch keine Zuverlässigkeitsprobleme. morphium


Nein. Nur die Befürchtungen anderer. Solche, die wie ich gebranntes Kind hinsichtlich blockierender Doublelocks sind. Die Handschellen sind erst ein paar Jahre auf dem Markt. Warten wir doch mal die ersten Pannen ab. Wink
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3580
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo Jan 04, 2016 1:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe sogar mal ein Paar Bonowi Trilock in zwei Cutoff Schellen verwandelt, eine davon ging an den Spender des Paares, das andere habe ich. Dazu habe ich die Bonowis komplett zerlegt und kenne daher das Innenleben und die Funktion.

Die beiden Hälften den Schloßkörpers mit den festen Bügeln sind mit Stiften und Gegenbuchsen verbunden, diese Stifte sind verklebt. Selbst wenn etwas Klebstoff überquillt, bleibt er an den Stiften und Buchsen und kommt nicht mit beweglichen Teilen in Kontakt. Die Verklebung ist erstaunlich stabil, da es viele Stifte sind. Ich mußte die Hälften mühsam auseinander hebeln: zuerst ein altes Messer an einer Ecke mit der Schneide vorsichtig hineinhämmern, bis sich ein Spalt von ca. 0.5mm gebildet hat. Darin findet ein kleinerer Schraubenzieher halt, mit dem man den Spalt weiter aufhebeln kann. Dann macht man mit größeren Schraubenziehern weiter und mit den kleinen an den anderen Stellen, die jetzt auch Spalte zeigen.

Vorher muß man aber die Schraube im Scharnier für die Bügel entfernen. Die sieht man nicht, denn es ist eine Senkkopfschraube, die später bündig abgeschliffen wurde, der Schlitz ist dabei verschwunden. Man muß die also aufbohren, bis man den oberen festen Bügel hochhebeln kann. Der bewegliche Bügel kann abgenommen werden, nachdem man die Hälften des Schloßkörpers getrennt hat. Den restlchen Gewindeteil bekommt man nur heraus, wenn man den mit aller Gewalt in einen mittelgroßen Schraubstock einspannt (ja, den Stummel vom Schraubengewinde, nicht die Schelle) und dann den Bügel linksherum abschraubt. Das geht sehr schwer, denn das Schraubengewinde war auch verklebt.

Das "Schleifen" der Schloßfallen am Bügel beim Öffnen ist unkritisch: Da die Schloßfallen beim Öffnen durch den Schlüssel schräg stehen, schleifen die Bügelzähne nicht an Spitzen. Die Zähne der Schloßfallen sind ebenso stumpf wie die der Bügel. Zum wirklichen Hakeln kommt es erst, wenn die Schloßfallen deutlich weniger angehoben werden, da gibt es doch einiges an Toleranz, eher mehr als in manchen Standardschellen mit ihren spitzen Zähnen.

Bilder und weitere Erklärungen gibt es hier auf meiner Seite.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Saw



Anmeldungsdatum: 22.06.2015
Beiträge: 17
Wohnort: Hessen, Ffm.

BeitragVerfasst am: So Feb 21, 2016 12:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war bei Bonowi vor Ort im Shop. Der Mitarbeiter sagte mir das das die gleichen Schlüssel sind. Seit 2014 werden die Schlüssel, wie auf dem Bild an den Innenkanten etwas angeschliffen, weil es in der Vergangenheit vor kam, dass Schellen klemmten und nicht mehr zu öffnen waren. Die Trilock's werden komplett montiert vom Ausland geliefert und hier in Deutschland wird nur noch der Name und die Seriennummer per Laser eingraviert.
Ich hatte auch mal eine Trilock mit Gelenk, diese sind nicht zu empfehlen, sehr klapprig, schlecht verarbeitet, eine Schelle klemmte... das können viele andere Hersteller besser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1884
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: So Feb 21, 2016 8:34 am    Titel: Bonowi ein ausländisches Erzeugnis? Antworten mit Zitat

Saw hat folgendes geschrieben:
Die Trilock's werden komplett montiert vom Ausland geliefert und hier in Deutschland wird nur noch der Name und die Seriennummer per Laser eingraviert.

Angenommen, der Mann gab die Auskunft nicht wider besseres Wissen – kann jemand diesen Sachverhalt bestätigen? Wink
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 2981
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: So Feb 21, 2016 8:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Drum steht wohl demnächst in der Zeitung mit dem roten Quadrat: Bonowi Trilock nicht MADE IN GERMANY, zusammengebaut in Salzburg. Laughing

Es ist doch gängige Praxis das selbt Maschinenteile mit deutschen Qualitätsvorgaben in China gefertgt werden.

CLEJUSO lässt doch auch teilweise (?) extern fertigen, bekommt die Rohlinge und erledigt ie Restarbeiten.
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-18
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1884
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: So Feb 21, 2016 9:26 am    Titel: Re: Bonowi ein ausländisches Erzeugnis? Antworten mit Zitat

dancingcane hat folgendes geschrieben:
Drum steht wohl demnächst in der Zeitung mit dem roten Quadrat: Bonowi Trilock nicht MADE IN GERMANY, zusammengebaut in Salzburg. Laughing Es ist doch gängige Praxis das selbt Maschinenteile mit deutschen Qualitätsvorgaben in China gefertgt werden.

Danke! Wieder was gelernt. In Salzburg sind übrigens so nach und nach aus den Schaufenstern der Waffengeschäfte (überwiegend Jagdbedarf!) Handschellen verschwunden. Aber der Niedergang der Kultur ist ja überall zu beklagen. Vielleicht gibt es auf der Reeperbahn auch nur noch jene Plüschdinger... Laughing
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Technische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group