handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

DDR-Handschellen Arretierung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Hersteller: Europa (ohne GB)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 997

BeitragVerfasst am: So Okt 25, 2015 6:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das tut sie bei den meisten dieser Modelle, nämlich der selteneren nicht durchschwingenden Version, nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lira



Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 674
Wohnort: Bundeshauptdorf

BeitragVerfasst am: So Okt 25, 2015 8:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

prima-bullerina hat folgendes geschrieben:
Das tut sie bei den meisten dieser Modelle, nämlich der selteneren nicht durchschwingenden Version, nicht mehr.


Die nicht durchschwingende ist doch dann das erste Modell der DDR Handschelle, oder? Ab der 2. waren die doch durchschwingend, richtig?
_________________
Jung heißt nicht unwissend Wink


UT 2016 - 2018, ich war dabei

Profilbild: Schellchen gehören Enris, das Foto hat scandor gemacht Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jail



Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 778
Wohnort: nahe Helmstedt

BeitragVerfasst am: Do Okt 29, 2015 4:29 pm    Titel: Double lock Antworten mit Zitat

prima-bullerina hat folgendes geschrieben:
Das tut sie bei den meisten dieser Modelle, nämlich der selteneren nicht durchschwingenden Version, nicht mehr.


Ein Nachteil, mit dem ich leben kann, solange immer jemand in der Nähe der gefesselten Person ist und diese Person so schmale Handgelenke hat, daß die letzte Raste noch nicht zu sehr beengt.

Irgendwann baue ich so ein Schloß bei einer völlig defekten Schelle mal aus und schaue mir den Mechanismus genauer an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Klaus



Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 951
Wohnort: alte Vulkanschlote in der Nähe

BeitragVerfasst am: Mi Nov 04, 2015 6:55 pm    Titel: Re: Double lock Antworten mit Zitat

jail hat folgendes geschrieben:
prima-bullerina hat folgendes geschrieben:
Das tut sie bei den meisten dieser Modelle, nämlich der selteneren nicht durchschwingenden Version, nicht mehr.


Ein Nachteil, mit dem ich leben kann, solange immer jemand in der Nähe der gefesselten Person ist und diese Person so schmale Handgelenke hat, daß die letzte Raste noch nicht zu sehr beengt.

Irgendwann baue ich so ein Schloß bei einer völlig defekten Schelle mal aus und schaue mir den Mechanismus genauer an.

www.fesselmuseum.de/bjoern1.html kennst Du schon?

Grüße
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3578
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mi Nov 04, 2015 11:07 pm    Titel: Re: Double lock Antworten mit Zitat

Hallo,

jail hat folgendes geschrieben:
Irgendwann baue ich so ein Schloß bei einer völlig defekten Schelle mal aus und schaue mir den Mechanismus genauer an.


Nicht nötig, hier gibtr es Fotos vom Innenleben, auch vom Schloß, wie es Stück für Stück wieder zusammengesetzt wird:

DDR 1
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DS-Stahl



Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 652
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Nov 05, 2015 8:20 pm    Titel: Re: Double lock Antworten mit Zitat

Andy58 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

jail hat folgendes geschrieben:
Irgendwann baue ich so ein Schloß bei einer völlig defekten Schelle mal aus und schaue mir den Mechanismus genauer an.


Nicht nötig, hier gibtr es Fotos vom Innenleben, auch vom Schloß, wie es Stück für Stück wieder zusammengesetzt wird:

DDR 1


Hallo Andy,

ist bekannt, warum der Doublelock so häufig defekt ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bjoern



Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beiträge: 62
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: Do Nov 05, 2015 8:57 pm    Titel: Verschleiß Antworten mit Zitat

Hallo,

der Grund für die häufigen Defekte dürfte in der Kombination aus der Verwendung zu weichen Stahls bei den Schlossbauteilen und altersbedingtem Verschleiß liegen.
Man kann das Schloss zwar wieder fit machen, indem man es ausbaut und den Kanten der Verschlussteile mit einer Feile wieder eckige Konturen verpasst. Aber: Man bekommt den Schlüsseldorn zum Ziehen des Schlosses kaum spurenfrei aus der Handschelle heraus, sodass hinterher die Optik der Handschelle nicht mehr die vorherige sein wird...

Gruß
Björn
_________________
Seid lieb zu den Normalos - es hätte auch uns treffen können...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3578
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Nov 05, 2015 11:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
das ist Abnutzung. Entrweder werden die Kanten der Schlitze für die Zuhaltung oder der Dorn der Zuhaltung rund, so daß die Zuhaltung den Doublelock nicht mehr richtig hält oder es können Federn abgebrochen sein. Ebenso nutzt sich der Schlüsselbart und die Kurven in den Zuhaltungen ab, so daß sie nicht mehr richtig angehoben werden. In diesem Fall muß man einen neuen Schlüssel anfertigen. Ebenso ist das Material der Zuhaltungen weicher als bei den späteren Modellen, die Form ist aber zumindest fast die gleiche.

Den Dorn für den Schlüssel mußte ich für den Zusammenbau neu anfertigen, den alten konnte man nicht mehr wieder einnieten. Man sieht lediglich, daß der Dorn eine etwas andere Farbe hat und der Nietpunkte außen auf der Rückseite sieht auch etwas anders aus. Sonst hat sich an der Optik nichts geändert.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 2966
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: Fr Nov 06, 2015 5:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, bei mir funktioniert nur das DDR3 Modell wirklich tadellos. Von Reparaturen lasse ich die Finger von.

Mal ehrlich, ist es nicht viel wichtiger das sie sich zumindest zerstörungsfrei wieder öffnen lässt. Smile

Gruß

DC Smile
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-18
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1868
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Fr Nov 06, 2015 11:02 am    Titel: DDR 3 Antworten mit Zitat

dancingcane hat folgendes geschrieben:
Mal ehrlich, ist es nicht viel wichtiger das sie sich zumindest zerstörungsfrei wieder öffnen lässt. Smile


Moin,

kann mir einer erklären, wieso es zur Zeit des Eisernen Vorhangs in der DDR selbst bei Handschellen solchen Murks gab? Die Ähnlichkeit des Schlosses mit dem Modell von August Schwarz / Deutsche Polizei hätte doch gleiche Funktionalität gewährleisten müssen. War arglistige Schlamperei im Spiel?

Daß Häftlinge die für sie bestimmten Fesseln anfertigen müssen, ist schon schändlich genug. Wie ein zum Tod Verurteilter, der gezwungen wird, den Strick für die eigene Hinrichtung zu drehen. Twisted Evil
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3578
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Fr Nov 06, 2015 2:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
beim Modell 3 hatte man die Produktion umgestellt. Die Schloßteile bestanden dann nur noch aus gestanztem Blech (ca. 2mm dick, Schiffsbauer bezeichnen Bleche dünner als 10mm als Dünn- oder Feinblech...), Der Schloßkasten wurde dann zusammengebogen, also Seitenwände hoch. Da das Blech deutlich härter als das frühere Material war, nutzte es sich auch deutlich weniger ab. Deshalb funktionieren die Modell 3 Handschellen meistens noch einwandfrei.

Vielleicht brauchte man höherwertigeren Stahl zur Zeit des Modells 1 eher woanders (wahrscheinlich Militär) und war knapp. Eigentlich war die Qualität von Waffen, Mauern, Zäunen, Stacheldrähten, Selbstschußanlagen, Minen usw. (viel zu ) gut, da ging das...
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enris



Anmeldungsdatum: 31.08.2004
Beiträge: 6257
Wohnort: SWP

BeitragVerfasst am: Sa Nov 07, 2015 4:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Freeler hat folgendes geschrieben:
Verkauft.


Hallo auch,

ich habe die interessante Diskussion über die Arretierung und ihrer Defekte hierher geschoben.

Viel Spaß im Forum
und schönen Gruß
Enris
_________________
2018


Zuletzt bearbeitet von Enris am So Nov 08, 2015 11:48 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jail



Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 778
Wohnort: nahe Helmstedt

BeitragVerfasst am: So Nov 08, 2015 12:47 am    Titel: Entwicklungen Antworten mit Zitat

@Enris,

manchmal nehmen Threads eben eine logische Entwickung, die aber unlogisch wirken kann.

Als ich schrieb, "Ein Nachteil, mit dem ich leben kann", äußerte ich mich zu einer technischen Äußerung - allerdings eben auch als der Käufer der betreffenden Schelle. Daher sah ich mich im Recht, es an dieser Stelle zu schreiben.

Daß dadurch die technische Diskussion in Schwung kam, ist bei einem an sich toten Thread eigentlich wunderbar, denn hier finde ich wunderbar dicht mittlerweile viele mögliche Facetten der Tücke des Schlosses.
Eigentlich wollte ich auch noch einmal die Serien der DDR-Schellen auflisten, denn die "2" wird sehr oft mit der "1" verwechselt, weil sie ebenfalls nicht durchschwingt.

Vielleicht könnte man mal alle DDR-spezifischen Beiträge zentral sammeln?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3578
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Nov 08, 2015 9:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
das Modell 2 schwingt auch durch: z.B. hier Wink

Das kann man eher mit dem Modell 3 verwechseln. Modell 2 ist seltener als die anderen Modelle und älter als Nr. 3, daher muß man beim Kauf auch da darauf achten, ob die Schlösser noch komplett funktionieren, vor allem, weil die Schlösser noch die gleichen sind wie beim Modell 1.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 2966
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: So Nov 08, 2015 8:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, bei meiner 2er funktionieren beide Doublelocks nicht mehr. Das war auch nicht so wichtig. Als Anwender wäre das eine andere Sache, weil sie so unsafed sind. So war mir der Gesamtergalt der Schelle wichtig und der kleinere Schlüssel, der nur beim Modell 2 zu finden ist. Das verhält nich ähnlich wie bei der Hiatt 1970 die nur dem kleineren Schlüssel "im richtigen Originalzustand" ist. Smile Dem Anwender würde auch der Standardschlüssel reichen.

Gruß

DC Smile
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-18
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Hersteller: Europa (ohne GB) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group