handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

Problem mit HS öffnen - morgen abend muss ich zur Arbeit
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Technische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dark Delirium



Anmeldungsdatum: 12.08.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Bremerhaven

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 12:11 am    Titel: Problem mit HS öffnen - morgen abend muss ich zur Arbeit Antworten mit Zitat

Hallo,

dasuntreue Wesen sucht Euch mal wieder auf. Habe den ganzen letzten Monat viel gearbeitet, heute habe ich frei und mir ist ein Missgeschick wiederfahren: Das Schloss ist überdreht und nun bekomme ich die HS an meinem linken Arm nicht mehr ab. Bis morgen 17 Uhr muss ich auf Arbeit sein und die ermine davor werde ich wohl nicht wahrnehmen können.

Es handelt sich um schwarze HS Namens "Blackfield - defense unlimited". Ein Bild von diesen wurde auch schon mal ins Forum gepostet.

Kann man diese noch irgendwie aufbekommen, ohne sie mit nen Bolzenschneider zu zerstören? Und wenn ich den von zu Hause hole (bin gerade bei meinem Freund) könnte man diese überhaupt aufknipsen.

Falls alles schief läuft werde ich die Feuerwehr anrufen müssen. Würde dieser Einsatz was kosten, weil es evtl. unter fahrlässig etc gilt?

Natürlich ist es ein ungewolltes Missgeschick! Wie Ihr ja wisst laufe ich in meiner Freizeit zuhause immer so rum... Ich kann ja auch nicht das Praktikum schwänzen, nur weil ich das Geld für so nen Einsatz nicht habe...

Bitte um Ratschläge. Der Pc bleibt die ganze Zeit an.

LG
Dark Delirium
_________________
† Das LEBEN ist eine KRANKHEIT, die TÖDLICH endet... †
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unimuc



Anmeldungsdatum: 24.04.2004
Beiträge: 4205
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 12:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

äh... was heisst den Schloss überdreht?!? Steckt Schlüssel fest?

Schick doch mal nen Bild vom aktuellen Zustand - prinzipiell muss sich sowas eigentlich lösen lassen! Schlüssel notfalls abbrechen (drehen!) und mit zweitem oder fester Büroklammer (ggf. vorher Dorn in Schloss abbrechen damit Platz ist!) öffnen müsste schon gehen... Genaueres wenn ich sehe was Sache ist...

Feuerwehr rufen würde ich nicht - wenn dann eher hinfahren. Dann wird's wahrscheinlich auch nix kosten, die haben sicher Werkzeug den Bügel durchzutrennen. Guter Bolzenschneider oder ne Eisensäge (vorsicht nix falschen Anzusägen, ggf Blech von Kaffeedose oder so zwischen Handschelle und Arm schieben!) tut's da aber auch.

LG,
Unimuc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dark Delirium



Anmeldungsdatum: 12.08.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Bremerhaven

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 1:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind diese Dinger hier:
http://www.military-outdoor-team.de/WebRoot/Store/Shops/es103694_military-outdoor-team/4BC0/56FD/8A38/DCCD/CD5E/50ED/8960/AFB9/60895_bf_handschellen.jpg

kann leider keine fotos machen. Die lnke Schelle ist komplett eingerastet, da ich sehr schmale handgelenke habe... zu erkennen wäre da glaub ich auch nicht viel mehr.

Der Schlüssel lässt sich im schloss über seine eigene achse drehen, ist aber selbst nicht kaputt
_________________
† Das LEBEN ist eine KRANKHEIT, die TÖDLICH endet... †
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unimuc



Anmeldungsdatum: 24.04.2004
Beiträge: 4205
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 1:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ahhh! Die Alcyon Falle!

Du hast die Schelle weiter zu als die Rastung reicht? Das ist bekannt und sollze zerstörungsfrei lösbar sein...

Teste grad mal was und poste Dir dann hier ne Erklärung! Geduldige Dich ein paar Minuten...

Unimuc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
unimuc



Anmeldungsdatum: 24.04.2004
Beiträge: 4205
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 1:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also... Das Problem ist, dass die Zähne die den Bügel halten nicht mehr unter dem Bügel sind, dadurch sind sie zu "hoch oben" und werden vom Schlüssel nicht mehr erreicht.

Du musst die also irgendwie etwas nach unten drücken - dann greift auch der Schlüssel wieder. Es könnte reichen etwas am Bügel zu ziehen (also als würdest Du die Schelle aufziehen wollen) und gleichzeitig sperren. Wenn das nicht geht, da wo der Bügel jetzt (zu weit) reingegangen ist, müssten die Zähne schon wieder etwas sichtbar sein. Da mit nem kleinen Schraubenzieher (oder ähnlichem) rein und beide Zahnreihen irgendwie ein bischen runter drücken. Dann müsste der Schlüssel sie auch wieder erreichen und die Schelle aufgehen...

Viel Erfolg und lass mich wissen ob's klappt...

Unimuc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dark Delirium



Anmeldungsdatum: 12.08.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Bremerhaven

BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2012 1:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

danke erstmal für die hilfe. mein freund, meint, er wolle das morgen früh bei tageslicht ausprobiere. habs ihm eben mitvorgelsen. da wirst du wahrscheinlich als ebenfalls nachtschwärmer schlafen. aber ich werde selbstverständlich kundgeben, wie es ausgegangen sein wird.

lg
dark delirium
_________________
† Das LEBEN ist eine KRANKHEIT, die TÖDLICH endet... †
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
milan



Anmeldungsdatum: 11.08.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Mi Okt 31, 2012 7:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mann, Mann, Mann,

Du durchlebst gerade meinen schlimmsten Alptraum! Ich habe zwar Eisensäge und Bolzenschneider in der Nähe meiner Schellen liegen, aber ob man es damit im konkreten Fall dann schafft, ist ja noch eine zweite Frage.

Ich Drücke Dir alle Daumen, dass es klappt! Aber Du bist ja bei unimuc in allerbesten Händen.

Gruß
Milan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unimuc



Anmeldungsdatum: 24.04.2004
Beiträge: 4205
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mi Okt 31, 2012 8:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

ist jetzt die Frage, ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, dass wir noch nix wieder gehört haben...

Aber eigentlich hätte das klappen müssen Wink Das Problem ist bei der neuen Alcyonserie (und nix anderes sind diese Schellen, nur unter anderem Namen) prinzipiell bekannt... Weiss auch von Fällen, wo das bei der Justiz im Einsatz passierte Rolling Eyes

Unimuc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 2981
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: Mi Okt 31, 2012 9:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

die Alten sind also sicher?

Ich habe nur mal vernommen das damals etwas am Mechanismus geändert wurde. Bei den alten mit Pushpin konnte man die Zuhaltung noch im offenen Zustand bewegen, also den Schlüssel drehen, das war beim Nachfolgermodell, dem mit dem kleineren Scharnier nicht mehr möglich, dort ließ sich der Schlüssel erst wieder drehen wenn sich Bügel und Zuhaltung berührten.
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-18
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dark Delirium



Anmeldungsdatum: 12.08.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Bremerhaven

BeitragVerfasst am: Mi Okt 31, 2012 5:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Salvete!

danke erst mal für Eure teilhabe;) Also ch bin gerade aufm Sprung zum näcsten Arbeitsplatz, daher auch nur ne sehr spartanische Rückmeldung- nachdem die eine Methode nicht funktioniert hat, hat mein Freund am nächsten Tag einfach, die Gelenkniete abgeschliffen und die Schelle auseinandergezogen. Zu unserer Freude sind sie nun nicht ganz zerstört und können sie noch weiterbenutzen. das beste ist, dass man diese an der "kaputten" Stelle auch nicht ohne weiteres aufbekommt, sondern, dass man da schon mit nem Werkzeug wieder ran muss. Mit nderen Worten, wenn ich sie um habe, kann ich mich nicht befreien. Ich hab daraus gelernt und mach jetzt immer von der Double Lock Funktion Gebrauch.

LG
Dark Delirium
_________________
† Das LEBEN ist eine KRANKHEIT, die TÖDLICH endet... †
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
milan



Anmeldungsdatum: 11.08.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Mi Okt 31, 2012 8:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das überrascht mich ein wenig. Also ich hätte gedacht, dass Du bei Deinen beschriebenen Langzeit-Anwendungen grundsätzlich den Double Lock verwendest.

Naja, hat ja noch alles geklappt, die Schellen können noch benutzt werden, gelernt hast Du auch etwas: Alles Gut! Very Happy

Gruß
Milan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dark Delirium



Anmeldungsdatum: 12.08.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Bremerhaven

BeitragVerfasst am: Do Nov 01, 2012 1:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt jetzt etwas unvernünftig, aber ich habe wohlbedacht bzw. absichtlich die Schellen durchrasten lassen, damit sie bei Bewegungen "schmerzen" und noch ästhetische Spuren bleiben. Durch meine Erfahrung weiß ich auch, dass diese spätestens bei Arbeitseintritt nicht mehr als solche erkennbar gewesen wären sondern höchstens vereinzelt Hämatome...

LG
Dark Delirium
_________________
† Das LEBEN ist eine KRANKHEIT, die TÖDLICH endet... †
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
milan



Anmeldungsdatum: 11.08.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Do Nov 01, 2012 9:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem "Schmerzen" bei Bewegungen in den Schellen mag ich auch, ebenso wie entsprechende Spuren an den Handgelenken danach. allerdings nicht bis zum Hämatom. Mit zarten Handgelenken hast Du dann natürlich ein Problem. Hast Du schon einmal nach kleineren Schellen geforscht, die Dir besser passen?

Gruß
Milan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dark Delirium



Anmeldungsdatum: 12.08.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Bremerhaven

BeitragVerfasst am: Fr Nov 02, 2012 12:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die HS passen auch, wenn ich sie nicht durchrasten lasse. Dies war wie ja erwähnt in der Absicht, "Schmerzen" zu spüren sowie die Spuren zu sehen. Wenn ich von erwüschten Spuren rede, meine ich grundsätzlich Hämatome und bei anderen Handlungen blutige Verletzungen. Natürlich nur im vertretbaren rahmen^^

Gruß
Dark Delirium
_________________
† Das LEBEN ist eine KRANKHEIT, die TÖDLICH endet... †
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
milan



Anmeldungsdatum: 11.08.2010
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Fr Nov 02, 2012 12:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

Heftig!!
So weit würde ich persönlich nicht gehen.

So, spät geworden, jetzt hole ich HS und FS und gehe in Bett Very Happy Halsreif habe ich ja schon seit gestern um Cool

Gruß
Milan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Technische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group