handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

Ralkem Schlüssel verkantet

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Technische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Shellboy



Anmeldungsdatum: 08.05.2006
Beiträge: 23
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: Sa Jan 29, 2011 2:17 pm    Titel: Ralkem Schlüssel verkantet Antworten mit Zitat

Hallo leute, eigentlich wollte ich keinen neuen thread aufmachen, aber mein post ist nun doch etwas länger und spezieller geworden. Er bezieht sich auf Ralken-Gelenkhandschellen 9922.

In einem anderen post ging es schonmal darum dass es passiern kann dass man den Schlüssel falschrum einsetzt, was zu lustigen Verzögerungen bei der Befreiung führen kann.

Das Problem was ich hatte ist ein anderes, was aber wohl auch etwas mit der Form des Schlüssels/Schlosses zu tun hat. Um es vorwegzunehmen, ja ich habe ihn richtigrum und ganz bis zum Anschlag reingesteckt.

Die Gelenkhandschellen lassen es (bei mir) kaum zu dass man den Schlüssel so richtig gut packen kann um ihn im schloss zu drehen.
Ein Beispiel: die rechte Hand versucht mit dem Schlüssel die linke Handschelle aufzumachen, aber selbst dafür ist der Griff-winkel dann irgendwie so ungünstig dass man den Schlüssel nicht ganz zentral zu fassen kriegt, wo durch er ganz leicht verkantet und sich im Schloss nicht drehen will.

Heute habe ich mal ausprobiert unter den Handschellen Ledermanschetten zu tragen, wodurch die Schellen dann besonders eng auf dem Leder anlagen, und dann wohl auch noch zusätzlich unter Spannung standen. Die Schellen liessen sich auch nicht von dem Leder abstreifen, oder das Leder darunter hervorziehen da die Schellen genau zwischen zwei Schnallen passen die jede Ledermanschette hat.

Der Schlüssel hat überhaupt nicht einen millimeterweit gesperrt, (ein bisschen Richtung double lock, aber überhaupt nicht Richtung aufschliessen).
Irgendwie habe ich es dann hingekriegt mit einer Schere so in die "Öffnung" des Schlüssels hineinzufummeln dass diese dann als Hebel wirkte und mit viel Gewalt und mit einem lauten ZACK die Schelle plötzlich aufging. UFFF!

Das positive dabei: es ist nichts kaputtgegangen, und die Ledermanschetten haben prima den gewünschten Effekt gehabt dass die Handgelenke auch bei großer Belastung unversehrt geblieben sind.

Man muss dazu sagen dass ich das zum Glück vor dem Bauch ausprobiert habe. Sonst hätte ich jetzt wohl einige peinliche Momente mit dem Nachbar erlebt.

Mit anderen Handschellen habe ich sowas noch nicht erlebt. Wenn der Schlüssel drin ist ist er drin und sperrt auch auf.
Was meint ihr dazu? Muss man vielleicht den double lock reinmachen damit sowas nicht passiert? Ich mach das meistens nicht weil ich einfach nicht ran komm.

Viele Grüsse,
Shellboy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mike.muc



Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 1928
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Sa Jan 29, 2011 3:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Ralkem-Schlossmechanik hat im wesentlichen zwei spezielle Tücken:

1) Man kann den Schlüssel "verklemmen". Passiert bei der Variante mit fingerbedientem Doublelock relativ leicht wenn man damit rumspielt (Schlüssel Richtung "Doublelock öffnen" drehen und dabei den Doublelock-Knopf leicht reindrücken) - bei schlüsselbedientem Doublelock geht's wohl prinzipiell auch aber dazu müsste man mit zwei Schlüsseln gleichzeitig hantieren. Wenn das passiert ist, hängt der Schlüssel sozusagen *hinter* dem Doublelock fest. Klingt schlimmer als es ist denn man kann durch das gegenüberliegende "Schlüsselloch" mit einem kleinen Haken reingreifen, den Doublelock lösen und so den Schlüssel wieder befreien. Das kann u.U. knifflig sein... passiert aber nur bei "mutwilliger" Fehlbedienung.

2) Beim Aufsperren *müssen* sich die Bügel zuerst ein kleines Stück (ca. eine halbe Rastung) in Richtung "enger" bewegen, damit man den Schlüssel komplett in Richtung "offen" drehen kann (lässt sich übrigens offhand sehr gut beobachten)! Wenn das nicht geht weil der Bügel unter Spannung steht (= zu eng angelegt), hat man ein Problem. Das ist konstruktionsbedingt.

Du hast wohl den Punkt 2) erlebt. Durch die Verwendung der Schere konntest Du ein deutlich grösseres Drehmoment auf den Schlüssel geben. Das hat dann wohl geholfen. Risiko dabei ist halt, dass der Schlüssel sich verbiegt oder die Schlossmechanik Schaden nimmt.

Die Lehre daraus: Ralkem Schellchen nie zu eng anlegen!

Hier ein paar Ansichten aus dem Inneren einer Ralkem Schelle. Wer ein bisschen mechanische Phantasie hat Wink, erkennt da warum das oben beschriebene passieren kann.

Achja, die Bonowi Trilock kennt das Phänomen 2) ebenfalls. Deren Schloss funktioniert nämlich auch nach dem Ralkem-Prinzip.
_________________
Probier' umtudenken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shellboy



Anmeldungsdatum: 08.05.2006
Beiträge: 23
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 04, 2011 2:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für diese fachkompetente und schnelle Antwort!

Also wenn ich das richtig interpretiere, ist es in jedemfall besonders wichtig bei den Ralkems das doublelock reinzumachen, weil dann können sie sich ja garnicht mehr weiter zuziehen und nachher zu fest sitzen.

Mir ist das allerdings nicht besonders geheuer, und werde mir ein paar Schellen anschaffen die auf jedenfall totsicher aufgehen wenn man den Schlüssel ins Schlüsselloch steckt und daran dreht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Technische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group