handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

KEL-MET
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Hersteller: Europa (ohne GB)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 2118
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Do Mai 10, 2018 12:58 am    Titel: Re: KEL-MET / Clejuso / Alcyon Antworten mit Zitat

nwjs hat folgendes geschrieben:
Ist die Oberfläche eigentlich noch vernickelt, oder ist die abgeschliffen? Es sieht nach letzterem aus?

Genau! Die Schellen sind oft benutzt worden. Die Beschichtung ging im Laufe der Jahrzehnte über große Flächen verloren, so daß ich sie irgendwann ganz abschliff. Jährliche Revision mit Rostschutz. Sperrklinke wie Verriegelung funktionieren einwandfrei.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 1122
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: So Mai 13, 2018 1:34 am    Titel: Re: KEL-MET Antworten mit Zitat

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Das gleiche Prinzip wie Alcyon verfolgen nur noch die Clejuso 101

...und Smith & Wesson mit einer Alcyon-Nachahmung was die Verzargung angeht sowie Rumänische, zu denen in oben erwähnter Filmreihe ebenfalls eine Episode erschienen ist.
_________________
Ich sammel' Handschellen. Das ist was, was nicht von der Hand zu weisen ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 2118
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: So Mai 13, 2018 7:52 am    Titel: Eigener Alcyon-Umbau Antworten mit Zitat

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Dieses Modell ist aber auch asymmetrisch in seinem Scharnier, da auch einachsig, also auch unästhetisch...?!

Die Frage der Ästhetik bei Handschellen dürfte für Hersteller wie Sammler zweitrangig sein. Amateure vergaffen sich schon eher mal in Produkte, die ihnen an den eigenen Handgelenken gut gefallen. Dazu mag gehören, daß sie der Form nach passen und – eng angelegt – wie angegossen sitzen.

Aber das ist so subjektiv wie es die Wahl des Weins wäre, den man beim gegenseitigen Gespräch während eines User-Treffens ja auch ganz nach persönlichem Gusto auswählen würde. Wink

N.B. Ist schon über einen Termin der Handcuff Convention 2019 gesprochen worden?
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ew



Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beiträge: 34
Wohnort: Trier/Stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Sep 29, 2020 8:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Heute bin ich in einem polnischen Onlineshop über die KEL-MET Handschellen gestolpert und gerade die Scharnierhandschellen sind mir dabei ins Auge gefallen. Passenderweise gibt es ja hier schon einen Thread dazu.

Auch wenn dieser Thread nun schon etwas älter ist, möchte ich noch eine Ergänzung nachschieben, die die Ausgangsfrage von MartinStgt, wie nun die KEL-MET Scharnierhandschellen anzulegen sind, zumindest (teilweise) aus Herstellersicht klärt.

Auf seiner Webseite schreibt der Hersteller:
Zitat:
The unique advantage of our hinged handcuffs is that they combine the features of typical hinged handcuffs and rigid handcuffs, without the additional keys and latches for locking the hinges.

The unique solution is to use a single-sided hinge so that they can be folded like regular chain handcuffs and hidden in a typical holster. At the same time, they open to only 180ᵒ, which causes the detainee to have very limited freedom of movement and the officer can safely grasp the middle of the handcuffs and lead without touching detainees, just as in rigid handcuffs. The condition is one - the stiff part of the outside and the hinge part to the stop. Thanks to this natural limitation of the hinge movement are the forearms of the delicacy itself. An additional advantage of such handcuffs is that the keyhole holes are on the retracted side and its hands project on the side without holes. Thanks to this person so constrained cannot access the holes and even having the original key is unable to open these handcuffs.


Er sagt also, dass die Schellen (wie ja allgemein empfohlen) so angelegt werden sollen, dass die Schlüssellöcher auf der von den Händen abgewandten Seite sind. Bei dem dort abgebildeten (!) Modell klappt die Schelle nun so zusammen, dass die Schlüssellöcher innen sind. In ausgeklapptem, angelegtem Zustand blockiert das Scharnier dann so, dass die Hände nicht weiter zusammen geführt werden können. Die Handschellen sind dann (bedingt durch die Anatomie des Gefesselten) quasi starr. Der Hersteller suggeriert hier auch, dass er sein Produkt als "bessere" Alternative zu klappbaren starren Handschellen (wie Hiatt UL-1 u.ä.) sieht, da kein zusätzlicher Mechanismus für das Sperren des Gelenks nötig ist. Diese Idee funktioniert natürlich nur, so lange man beide Hände parallel (also nicht entgegengesetzt, wie z.B. in England üblich) fesselt.

Was mich allerdings wundert ist, dass es offensichtlich auch Varianten gibt (wie die von MartinStgt am Anfang des Threads), bei denen die Schellen nicht gespiegelt gefertigt sind, sondern zwei identische (?) Schellenhälften so entgegengesetzt montiert werden, dass sich nun eben doch auf beiden Seiten der Schellen je ein Schlüsselloch befindet. In dieser Variante ist natürlich das Werbeversprechen, dass der Festgenommene sich auch mit Originalschlüssel nicht selbst befreien kann, ziemlich unsinnig. Vielleicht hatte jemand im Werk ein Herz für unvorsichtige Anhänger des Selfbondage und hat diese "falsche" Variante produziert? Wink

Nun bin ich natürlich gespannt, welche Variante ich nun bald in Händen halten kann. In dem entsprechenden Shop war als Symbolbild die Version mit je einem Schlüsselloch auf beiden Seiten abgebildet, in der Beschreibung befand sich aber der gleiche Werbetext wie oben.

Übrigens: Der Hersteller hat noch eine zweite Homepage mit einer recht informativen technischen Zeichnung der Schellen: http://kelmet-defence.eu/km2500-hinged-handcuffs.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 1122
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Sep 29, 2020 10:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Erst mal danke für das Firmenexzerpt und für die Expertise.

ew hat folgendes geschrieben:
Was mich allerdings wundert ist, dass es offensichtlich auch Varianten gibt (wie die von MartinStgt am Anfang des Threads), bei denen die Schellen nicht gespiegelt gefertigt sind, sondern zwei identische (?) Schellenhälften so entgegengesetzt montiert werden, dass sich nun eben doch auf beiden Seiten der Schellen je ein Schlüsselloch befindet.

Eine solche Variante gibt es allerdings, das Forenmitglied Insex hat ein Video u. a. über diese gemacht, da sind die Schellen schlüsselverschieden und somit bügelgleich montiert.
Allerdings ist das erwähnte Exemplar aus meinem Eingangsbeitrag ein gespiegeltes Modell. Das ungespiegelte fehlt mir noch.
Auf dem vorletzten EHC habe ich bei Cuffsland eine noch etwas andere Variante der gespiegelten Version gesehen, da waren auch die das Mittelteil haltenden und an die Schlosskästen fest montierten Teile nur einseitig abgerundet und andererseits kantig. Dies jeweils natürlich auf der gleichen Seite wie beim Mittelteil. Das heißt, dass eine Seite des Scharniers im ausgestreckten Zustand ganz plan war.
_________________
Ich sammel' Handschellen. Das ist was, was nicht von der Hand zu weisen ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ew



Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beiträge: 34
Wohnort: Trier/Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mi Sep 30, 2020 9:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, da habe ich gestern abend nicht genau hingeschaut. Ich habe mir die KEL-MET Handschellen bei SpecShop (Deep-Link direkt zur Schelle) bestellt. Dort ist, wie gesagt, die Variante mit Schlüssellöchern auf beiden Seiten abgebildet. Ich werde natürlich berichten, welche Variante nun ausgeliefert wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Hersteller: Europa (ohne GB) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2 © 2001, 2002 phpBB Group