handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

Verhaftung wegen Zerstörung von Kunst

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Spiel und Spass
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Enris



Anmeldungsdatum: 31.08.2004
Beiträge: 6257
Wohnort: SWP

BeitragVerfasst am: Sa Okt 20, 2018 12:29 pm    Titel: Verhaftung wegen Zerstörung von Kunst Antworten mit Zitat

Hallo auch,

wenn eine Mutter verhaftet wird, weil sie ein Kunstwerk ihrer Tochter weggeworfen hat:
http://scienceofparenthood.com/mom-arrested/

Schönen Gruß
Enris
_________________
2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flx



Anmeldungsdatum: 14.03.2005
Beiträge: 455
Wohnort: Süd-Niedersachsen

BeitragVerfasst am: Sa Okt 20, 2018 1:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Enris

Bei der in der Meldung angegeben Nachrichtenquelle "Snarkentary Today" handelt es sich um Satire - siehe http://scienceofparenthood.com/about/

Das ist heutzutage zugegebenermaßen nur noch schwer auseinanderzuhalten, da die Realität die Satire ständig an Absurdität überholt. Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enris



Anmeldungsdatum: 31.08.2004
Beiträge: 6257
Wohnort: SWP

BeitragVerfasst am: So Okt 21, 2018 12:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo auch,

flx hat folgendes geschrieben:
(...) handelt es sich um Satire (...)

Das ist heutzutage zugegebenermaßen nur noch schwer auseinanderzuhalten (...)

Wie wahr, wie wahr Wink.

Deshalb habe ich die Meldung ja auch in das Forum "Spiel und Spass" eingestellt. Very Happy

Schönen Gruß und viel Vergnügen
Enris
_________________
2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3578
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Okt 21, 2018 4:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
speziell bei moderner Kunst ist man sich eigentlich nie sicher, ob das ernst gemeint oder Satire ist. Da war doch auch was mit der Fettecke von Joseph Beuys, ebenso die mit Heftpflaster und Teer verzierte Babybadewanne, die aus Versehen (oder evtl. auch mit Absicht) gereinigt wurden Shocked Und ich kann zu dem Thema auch immer wieder das Buch "Picasso war kein Scharlatan" von Kishon empfehlen, in dem auch das Theaterstück "Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht" enthalten ist. Immer wieder ein Fall für "ist das Kunst oder kann das weg?" Wink
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LordSim



Anmeldungsdatum: 22.12.2004
Beiträge: 113

BeitragVerfasst am: Mo Okt 22, 2018 9:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

*KönnteIronieEnthalten*

Oh Mist. Wenn ich darüber Nachdenke - wie viel Kunst ich wohl in meinem Leben bisher gedankenlos entsorgt habe? Da wird mir Schlecht.

Aber endlich weiß ich woher der SB Tick kommt. Wohl wegen der ganzen unwiderbringlich vernichteten Kunst. Gruselig grauselig ^^.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
flx



Anmeldungsdatum: 14.03.2005
Beiträge: 455
Wohnort: Süd-Niedersachsen

BeitragVerfasst am: Di Okt 23, 2018 9:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema "Vernichtung von Kunst" noch diese schöne Geschichte:

Bei Sotheby's in London wurde kürzlich ein sogenanntes "Kunstwerk" versteigert - ein Gemälde eines nur unter Pseudonym ("Banksy") bekannten sogenannten "Wall-Street-Künstlers", mit dem Titel "Girl with Balloon". Das Bild zeigt die Kritzelei, ähh, Darstellung eines Mädchens mit einem davonfliegenden roten Luftballon in Herzform darüber. Umgeben war die Leinwand von einem pompösen Bildrahmen.

Hier die Abbildung: https://www.monopol-magazin.de/sites/default/files/styles/article_hero_image_landscape/public/maxresdefault-2_0.jpg

Dieses beeindruckende "Kunstwerk" erzielte bei der Auktion dann auch einen Preis von gut 1 Million Pfund (fast 1,2 Millionen Euro), geboten offenbar von einer versierten "Kunstliebhaberin", einer "europäischen Sammlerin und langjährigen Kundin von Sotheby's", wie es später vom Auktionshaus hieß.

Als der Zuschlag erteilt war, passierte jedoch das Ungeheuerliche: ein im dicken Rahmen versteckter Schredder setzte sich in Betrieb, zog die Leinwand in sich hinein und zerschredderte diese teilweise (soll nicht völlig geklappt haben).

https://www.monopol-magazin.de/banksy-bild-schreddert-sich-sofort-nach-auktion-selbst

Die genauen Hintergründe des Geschehens sind noch unklar. Allerdings will angeblich die Ersteigerin das (teil-)vernichtete Bild auch so nehmen. Die glückliche Käuferin: "...ich [war] zunächst schockiert. Doch allmählich wurde mir klar, dass ich am Ende mein eigenes Stück Kunstgeschichte erhalten würde.". Der "Künstler" hat das neu entstandene "Kunstwerk" inzwischen mit einem neuen Titel versehen: "Love is in the Bin."

https://www.monopol-magazin.de/banksy-betitelt-durch-schreddern-entstandenes-werk-neu

So etwas soll in der modernen Kunst durchaus Tradition haben, im Genre "self-destructive art".

Da trifft der Kommentar am Ende eines der Artikel schon sehr gut zu: Zu einer selbstzerstörerischen Gesellschaft paßt am besten selbstzerstörerische Kunst. Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1868
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Mi Okt 24, 2018 8:08 am    Titel: Vernichtung von Kunst Antworten mit Zitat

flx hat folgendes geschrieben:
... Kommentar am Ende eines der Artikel ... Zu einer selbstzerstörerischen Gesellschaft paßt am besten selbstzerstörerische Kunst. Rolling Eyes

Klingt einschüchternd. Und läßt außer acht, daß die Idee als Ursprung eines Kunstwerks unzerstörbar ist. Bankys Ideen mögen auf einem Nebengleis mit schlichteren Gründen beladen sein – warum nicht beim nächsten Opus drei Millionen Pfund erzielen? Mädchen mit Kaugummi-Ballon im Mund. Rufpreis zwei Millionen. Höre ich 2,1 Millionen...?

Ballon platzt im Moment des Zuschlags. Malerei wird mit an den Lippen hängenden Kaugummifetzen Kunst zum Anfassen. Laughing
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
cuffmaster



Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: Mi Okt 24, 2018 9:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich sollte das Kunstwerk ja ganz geschreddert werden, ist allerdings auf halber Höhe stecken geblieben. Hier gibt's ein Video zum Aufbau des Rahmens, Tests und man sieht den ganzen Schreddervorgang, da ja in der Galerie niemand von Anfang an aufgepasst hat: https://youtu.be/vxkwRNIZgdY

Allerdings gehen Experten davon aus, dass sich der Wert des Gemäldes auf diese Art verdoppelt hat, da es quasi das erste Kunstwerk ist, das "live" während einer Auktion entstanden ist. Das ist halt wiederum leider auch nicht im Sinne von Banksy, der sich ja allgemein gegen die Kommerzialisierung von Kunst ausspricht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flx



Anmeldungsdatum: 14.03.2005
Beiträge: 455
Wohnort: Süd-Niedersachsen

BeitragVerfasst am: Sa Okt 27, 2018 8:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Neues vom "Kunst"-Markt, diesmal aus dem Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten:

Bei Christie's in New York wurde erstmals ein mit Hilfe künstlicher Intelligenz erzeugtes Bild versteigert, für den Schnäppchenpreis von nur $432.500 (etwa 380 kEUR).

Das "Kunstwerk", ein Porträt eines Mannes (so steht es jedenfalls in der Beschreibung), wurde von einem "Künstler" namens min G max D Ex[log(D(x))] + Ez[log(1-D(G(z)))] signiert und von einer in Paris ansässigen Gruppe "Obvious Art" geschaffen. Und zwar mittels eines als "Generative Adversarial Network (GAN)" benannten Algorithmus, der nicht weniger als 15.000 zwischen dem 14. und dem 21. Jahrhundert entstandene Porträts ausgewertet haben soll.

Da muß ja zwangsläufig ein Meisterwerk herauskommen, wenn man mit dem Computer quasi das Optimale aus so vielen Porträts herausdestilliert.

Das durch seine technische Brillanz und seine Ausdruckskraft überaus beeindruckende "Kunstwerk" ist hier zu bewundern:
https://www.zerohedge.com/news/2018-10-25/ai-generated-portrait-sells-432500-auction-blowing-away-all-estimates

Mehr denn je bin ich davon überzeugt, daß der Computer und die Künstliche Intelligenz unser Leben besser machen werden. Wir gehen großartigen Zeiten entgegen! *ironie* Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scandor



Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 653
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Pforzheim

BeitragVerfasst am: Sa Okt 27, 2018 8:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

flx hat folgendes geschrieben:
Das durch seine technische Brillanz und seine Ausdruckskraft überaus beeindruckende "Kunstwerk" ist hier zu bewundern:
https://www.zerohedge.com/news/2018-10-25/ai-generated-portrait-sells-432500-auction-blowing-away-all-estimates


Shocked Embarassed Rolling Eyes Laughing
_________________
J.-R.

UT 2009, ab 2014
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3578
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Sa Okt 27, 2018 9:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing

Da habe ich schon besseres von Computern gesehen, oft nur durch reinen Zufall erzeugt (ganz ohne sonstige KI), am besten sehen aber noch die Ergebnisse von mathematischen Formeln aus, speziell sog. Fraktale. Einfach mal nach "Apfelmännchen", "Mandelbrotmenge" (ist dasselbe mit wissenschaftlichen Namen), Juliamenge oder allgemein nach Fraktalen googeln. Die Bilder sehen oft viel besser aus als das "Portrait"... Das sieht fast so aus, als hätte man ein Foto durch ein "Malereifilter" von Photoshop gejagt Rolling Eyes

Mittelwert aus ca. 15000 Vorbildern? Wenn ich den Mittelwert von ähnlich vielen Farben bilde, erhalte ich höchstwahrscheinlich nur ein schmutziges Grau Wink
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1868
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Sa Okt 27, 2018 9:16 am    Titel: Computergestützte Kunst Antworten mit Zitat

flx hat folgendes geschrieben:
... mittels eines ... Algorithmus, der nicht weniger als 15.000 zwischen dem 14. und dem 21. Jahrhundert entstandene Porträts ausgewertet haben soll. Da muß ja zwangsläufig ein Meisterwerk herauskommen ...

Der Algorithmus als legitime Krücke. Ein gutes Schachprogramm stützt sich auf hunderttausende analysierter Meisterschaftspartien. Bisher ist kein Schachspielerhirn bekannt, das damit auch nur annähernd gleichziehen könnte.

flx hat folgendes geschrieben:
Wir gehen großartigen Zeiten entgegen! *ironie* Rolling Eyes

Gewiß gehen wir das. Laughing Kunst wird einer immer kleiner werdenden, vermögenden Gruppe vorbehalten sein. Die Informatiker sollten sich rechtzeitig einen Algorithmus ausdenken, der Wasser und Brot für den Rest der Bevölkerung erzeugt.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
LordSim



Anmeldungsdatum: 22.12.2004
Beiträge: 113

BeitragVerfasst am: Sa Okt 27, 2018 12:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flx hat folgendes geschrieben:
@Enris
handelt es sich um Satire

Das ist heutzutage zugegebenermaßen nur noch schwer auseinanderzuhalten, da die Realität die Satire ständig an Absurdität überholt. Rolling Eyes


Kenne ich. Ich suche im richtigen Leben insbesondere in der Arbreit nach der Kamera. Muss doch gefilmt werden. Oder is jemand wirklich so blöd? Egal.

Wir sind ja teilweise auch blöd genug - gewisse gestriktive Materialien aus unseren Beständen an uns selbst auszuprobieren Rolling Eyes .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
VacaLF



Anmeldungsdatum: 26.09.2009
Beiträge: 103
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: Sa Okt 27, 2018 3:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

LordSim hat folgendes geschrieben:

Kenne ich. Ich suche im richtigen Leben insbesondere in der Arbreit nach der Kamera. Muss doch gefilmt werden. Oder is jemand wirklich so blöd? Egal.


Stimmt, manchmal fragt man sich wirklich wo jetzt die versteckte Kamera denn steht oder hängt.

Auf Arbeit denke ich manchmal dass der Umsatz vermutlich höher wäre würde man die Belegschaft und das was da so in einigen Bereichn bzw. Abteilungen alles passiert als TV-Serie verkaufen.... Very Happy

LordSim hat folgendes geschrieben:

Wir sind ja teilweise auch blöd genug - gewisse gestriktive Materialien aus unseren Beständen an uns selbst auszuprobieren Rolling Eyes .


Ohh ja, ich weiß jetzt schon das ich mich nächsten Donnerstag abends selbst verfluchen werde warum ich so einen Blödsinn überhaupt mit mir machen lasse....aber das schlimme daran ist ja das dieser Blödsinn ja so unheimlich Spass macht !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Spiel und Spass Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group