handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

SPAR chair

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Andere fesselnde Spielsachen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
WEGA



Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 146
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Jul 06, 2018 1:20 pm    Titel: SPAR chair Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=QLLwIh5dGcI

Dieses Ding wirkt schon einschüchternd. Der Sitzkomfort ist eher mäßig, und mit den Händen am Rücken gefesselt wird das bald zur Hölle. Netterweise funktioniert der SPAR chair auch mit den Händen vorne, allerdings sollten die Schellen da mit einer Kette oder einem Gurt am Bauch fixiert werden.

Jeglicher Widerstand des Gefangenen wird da schnell gebrochen, und auch hitzige Gemüter werden sich wohl schnell beruhigen. Gegen Fußtritte können relativ leicht Fußfesseln angebracht werden, und wenn man etwa Smith & Wesson m-110 verwendet, dann ist's auch mit Strampeln vorbei. Sollte der Gefangene spucken, gibt es dagegen Masken.

Wenn man in einem SPAR chari Platz nehmen muss, kommt einem eine Minute annähernd so lang vor wie eine Stunde. Man kann sich nicht bewegen, man kann nichts tun, man ist gänzlich ausgeliefert. Man kann nur darüber nachdenken, was einen dorthin gebracht hat, und was man in Zukunft besser anders machen sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1862
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Sa Jul 07, 2018 7:37 am    Titel: Re: SPAR chair Antworten mit Zitat

WEGA hat folgendes geschrieben:
Wenn man in einem SPAR chari Platz nehmen muss, kommt einem eine Minute annähernd so lang vor wie eine Stunde.

Schätze mal, das würde der eine oder andere aus dem Forum ganz gerne nachprüfen. Ein Schnäppchen ist der Stuhl trotz des Hinweises Won't ruin your budget ! wohl nicht gerade.

Immerhin wird der Preis in Dollar und Cent genannt: The SPAR is a sound investment and a bargain for any agency's budget. Stationary Unit $1,349 + shipping. Mobile Unit $2,279 + shipping.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
scandor



Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 647
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Pforzheim

BeitragVerfasst am: Sa Jul 07, 2018 9:35 am    Titel: SPAR chair Antworten mit Zitat

Erstaunlich, zu welch "seltsamen" Einsatzgebieten so ein Sicherungshalter vom Kirmes-Bedarf genutzt werden kann Shocked

Sieht wirklich so aus, als sei das Ding ursprünglich ein Sicherungsbügel einer Achterbahn oder eines Freefall-Towers gewesen. Nun gut, diese Bügel halten ja auch zurück.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass kleinere Delinquenten der zusätzlichen Sicherung der Handfesseln an dem SPAR chair bedürfen, da sie sonst gegebenenfalls den Kopf weitest möglich zurück ziehen und dann seitlich aussteigen, was gewiss nicht im Sinne des Erfinders ist Rolling Eyes
_________________
J.-R.

UT 2009, ab 2014
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flx



Anmeldungsdatum: 14.03.2005
Beiträge: 445
Wohnort: Süd-Niedersachsen

BeitragVerfasst am: Sa Jul 07, 2018 10:41 am    Titel: Re: SPAR chair Antworten mit Zitat

scandor hat folgendes geschrieben:
Erstaunlich, zu welch "seltsamen" Einsatzgebieten so ein Sicherungshalter vom Kirmes-Bedarf genutzt werden kann Shocked

Sieht wirklich so aus, als sei das Ding ursprünglich ein Sicherungsbügel einer Achterbahn oder eines Freefall-Towers gewesen. Nun gut, diese Bügel halten ja auch zurück.


Genau der Gedanke kam mir auch beim Betrachten des Videos. Nur daß man den Sitz eines Kirmes-Fahrgeschäftes auch ohne Problem auf den Kopf stellen kann, ohne daß man rausfällt. Die Bügel dort (zumindest bei den typischen Überkopf-Fahrgeschäften) haben meist noch eine Art Querbalken, der die Hüfte in den Sitz drückt und das Rausfallen verhindert. Das wäre sicherlich etwas abwechslungsreicher, wenn man diesen Sitz bei der Polizei umdrehen könnte oder ähnliches. Laughing

Was also soll daran die tolle neue Erfindung sein? Und wieso heißt es bei diesem Preis dann SPAR? Shocked

Das scheint mir doch wieder mal ein typisches Beispiel für "Business in America" zu sein - Triviales mit viel Werbe-Tam-Tam vermarkten, um damit Geld zu machen, anstatt auf Altbewährtes zurückzugreifen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3572
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Sa Jul 07, 2018 1:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die Achterbahnesitze und Rückhaltesysteme sind da viel besser durchdacht als dieses Ding hier. Vor allem der Sitz selber hat seitlich und hinten Stützflächen, so daß man da nicht seitlich herausrutschen kann, die vorderkante ist oft etwas höher und hat manchmal in der Mitte noch zusätzlich einen Höcker. So kann man selbst dannn nicht herausfallen, wenn der Bügel wegen dicker Personen nicht sehr weit geschlossen werden kann.

Ebenfalls hinterläßt der Bügel keinen so vertrauenerweckenden Eindruck, hätte eine Achterbahn diesen Sitz von SPAR, würde ich damit nicht fahren. Die Höhe des Schulterbügels scheint mir auch etwas zu niedrig und nicht verstellbar zu sein, Leute mit langem Oberkörper drückt der Bügel dann auf die Schulter und ist dann immer noch nicht ganz zu. Bei einem Achterbahntyp ist das ähnlich, "Corcscrew RollerCoaster", so ein Ding fährt z.B. im Heide Park Soltau (zwei Looping und zwei Korkenzieher), das waren die unbequemsten Achterbahnsitze, die ich persönlich kenne, ich habe nämlich einen recht langen Oberkörper in Relation zur Körpergröße. Wenn der Bügel beim SPAR auch recht niedrig angebracht ist, könnte er bei Leuten wie mich oder einfach noch größeren Leuten nicht ganz geschlossen werden. Wenn die Leute auch noch schlank sind, können sie sich wohl herauswinden. Bei richtigen Achterbahnsitzen geht das nie.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1862
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Sa Jul 07, 2018 6:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flx hat folgendes geschrieben:
Und wieso heißt es bei diesem Preis dann SPAR? Shocked

Spare in der Zeit, dann hast du‘s in der Not – den Sitz unter dem Hintern. Laughing Spaß beiseite: Supplemental Prisoner Adjustable Restraint

Andy58 hat folgendes geschrieben:
Leute mit langem Oberkörper drückt der Bügel dann auf die Schulter und ist dann immer noch nicht ganz zu.

Etwas anderes würde mir Sorge machen, säße ich im SPAR. Daß der Bügel, einmal körpergerecht angebracht, möglicherweise nicht – wie bei jeder guten Handschelle vorgesehen – arretiert werden kann. Ein Polizist stolpert, kracht gegen den Bügel, und selbiger quetscht meinen Brustkorb ein. Halleluja! Rolling Eyes
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3572
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Sa Jul 07, 2018 9:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ein nicht arretierter Bügel ist sehr wahrscheinlich, da auch viele Bügel bei Achterbahnen keinen Doublelock wie bei Handschellen haben. Man kann sie also während der Fahrt durchaus noch enger stellen. Bei Schulterbügeln, die unten auch eine quer endende, breite Stange auf der Hüfte haben, ist das kein großes Problem, vor allem, da eine Fahrt meistens nur ca. 2 Minuten dauert. Ich weiß nicht, ob es auch Bügel mit einem "Doublelock" gibt in dem Sinne, daß er nicht mehr enger gestellt werden kann, mehrfach verriegelt mit mehreren Ratschen sind die Achterbahnbügel aber alle. Die moderneren sind auch alle einzeln elektronisch überwacht (alle Ratschen wirklich eingerastet?). Zumindest bei einem Fahrgeschäft konnte ich so eine Arretierung feststellen, die Bügel drückten beim Schließen recht stark zu, dann gaben sie ca. 5cm nach und arretierten dann in dieser Stellung. Das war aber keine Achterbahn, da habe ich das noch nie explizit feststellen können, bei den meisten kann man eindeutig den Bügel noch enger stellen.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Doc Brown



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 2318
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: So Jul 08, 2018 2:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

tatsächlich erinnert der Stuhl an den einer Achterbahn, der war vielleicht auch Vater des Gedankens.
Das letztere besser durchdacht sind, liegt möglicherweise auch daran, daß gefesselte Inmates auf Polizeistationen weder mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sind, noch kopfüber loopings machen.

Ich halte ihn durchaus für gut einsetzbar (ein Test wäre schon sinnvoll Rolling Eyes Rolling Eyes ), einziges Konkurrenzprodukt wäre wohl der prostraint chair (früher AEDEC chair). Zu letzterem habe ich leider noch nie eine Preisangabe gesehen, aber der SPAR könnte tatsächlich deutlich günstiger sein. Und wenn er auch im harten Polizeialltag seinen Zweck erfüllt, ist er auch eine echte Alternative auf dem Markt. Den Preis halte ich schon für günstig im Vergleich zu anderem police equipment, es muß ja nicht jeder einen im Wohnzimmer stehen haben.

Viele Grüße

Doc Emmet Brown
_________________
Wer will, der kann. Wer nicht will, muß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zeleznik



Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Mi Aug 08, 2018 9:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Amis verfallen immer mehr in mittelalterliche Manieren. Bei uns wäre so ein Folterinstrument undenkbar, Gott seinDank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enris



Anmeldungsdatum: 31.08.2004
Beiträge: 6252
Wohnort: SWP

BeitragVerfasst am: So Aug 12, 2018 10:35 am    Titel: Re: SPAR chair Antworten mit Zitat

Hallo auch,

flx hat folgendes geschrieben:
scandor hat folgendes geschrieben:
Erstaunlich, zu welch "seltsamen" Einsatzgebieten so ein Sicherungshalter vom Kirmes-Bedarf genutzt werden kann Shocked

Sieht wirklich so aus, als sei das Ding ursprünglich ein Sicherungsbügel einer Achterbahn oder eines Freefall-Towers gewesen. Nun gut, diese Bügel halten ja auch zurück.


Genau der Gedanke kam mir auch beim Betrachten des Videos. Nur daß man den Sitz eines Kirmes-Fahrgeschäftes auch ohne Problem auf den Kopf stellen kann, ohne daß man rausfällt. Die Bügel dort (zumindest bei den typischen Überkopf-Fahrgeschäften) haben meist noch eine Art Querbalken, der die Hüfte in den Sitz drückt und das Rausfallen verhindert.

Jepp, dachte ich ebenfalls und muss daher nicht mehr viel ergänzen.

Also ein ausrangierter Fahrgeschäft-Stuhl täte es auch. Und fahrbare Sicherheitsstühle sind auch nicht mehr viel teurer...

Schönen Gruß
Enris
_________________
2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3572
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Aug 12, 2018 8:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
alte Fahrgeschäftssitze dürften nicht gerade besonders einfach zu bekommen sein. Und selbst wenn: Die Mechanik für die Bügelverriegelung ist voluminös und wahrscheinlich auch sehr schwer. Sehr massive Mechanik vereint mit elektronischer/elektrischer Überwachung und wahrscheinlich pneumatischer Öffnungsmechanik (also Steuerelektronik und Kompressor nötig). Auch wenn es sicher noch zusätzlich eine händische, rein mechanische Notöffnungsmöglichkeit gibt, so etwas verlangt der TÜV.

Aber so ein Sitz ist wahrscheinlich viel größer als erwartet, die Lehnen kann durchaus 50cm dick sein. Guckt euch mal solche Teile das nächste Mal genauer an. Außerdem gibt es solche Sitze meistens paarweise oder zu noch mehreren nebeneinander als Modul, einzelne Sitze sind deutlich rarer.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Andere fesselnde Spielsachen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group