handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

"Übergroße Handschelle" (Halsfessel) in Kriminalfa

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Fragen zu Handschellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PsychoSJ



Anmeldungsdatum: 30.08.2017
Beiträge: 36
Wohnort: Nordbayern

BeitragVerfasst am: So Jun 10, 2018 9:18 pm    Titel: "Übergroße Handschelle" (Halsfessel) in Kriminalfa Antworten mit Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Brian_Wells

In dem Artikel ist von einer übergroßen Handschelle (Halsfessel) die Rede, an der die Bombe befestigt war, die später detonierte und damit den Träger tötete, auch wenn man sie versucht hätte, zu entfernen. Der Tod war also sicher...

Das hier scheint das Orginal zu sein... An euch Experten, Eigenbau oder irgendein Serienmodell?

https://s.hdnux.com/photos/10/72/10/2335279/7/920x920.jpg

https://www.wired.com/2010/12/ff-collarbomb/
_________________
Fetlife: PsychoSJ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1820
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Mo Jun 11, 2018 2:27 pm    Titel: Re: "Übergroße Handschelle" (Halsfessel) in Krimin Antworten mit Zitat

PsychoSJ hat folgendes geschrieben:
... Das hier scheint das Orginal zu sein... An euch Experten, Eigenbau oder irgendein Serienmodell?

Sieht der Nietung nach eher nach Eigenbau aus. Von der erloschenen Firma Hiatt hatte es Schellen mit eingenieteter Verstärkung im Doppelbügel gegeben. Ob dies Prinzip auch bei Halsschellen angewandt worden sein könnte, entzieht sich meiner Kenntnis.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 987
Wohnort: Großraum Stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Jun 12, 2018 9:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die gibt's immer noch: Mit Kette, mit Scharnier und als Fußschellen mit lediglich zwei kreisförmigen Kettengliedern. Letztere hatte ich zuerst erworben, hatte ich wohl für die Standardversion der Fußschellen gehalten, ohne die hätte ich die Handschellen vielleicht gar nicht angeschafft. Haben mir irgendwie nie richtig gefallen. Weggeben will ich sie aber auch nicht. Die Dinger mit dem Zwischending sind sozusagen ein echtes Zwischending.
Dito die Rivolier-Fußschellen mit ähnlichem Manko.


(2560 x 1920, 354 KB)



(2560 x 1920, 291 KB)



(2560 x 1920, 316 KB)

_________________
Bis dann,
MARTIN

Ich sammel' Handschellen. Das ist was, was nicht von der Hand zu weisen ist...

Wer mich schätzt, vermisst mich nicht...!? |''''|''''|''''|''''|''''|cm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1820
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Mi Jun 13, 2018 5:46 am    Titel: Hiatt Cuffs mit verstärktem Doppelbügel Antworten mit Zitat

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Die gibt's immer noch: Mit Kette, mit Scharnier und als Fußschellen mit lediglich zwei kreisförmigen Kettengliedern.

Soll das heißen, sie werden jenseits des großen Teichs weiter produziert? Oder sogar im UK bei TCH?
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 987
Wohnort: Großraum Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mi Jun 13, 2018 11:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Äh, nein, vermutlich nicht. Damit wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass es halt noch Exemplare von der Sorte gibt, zumindest in meiner Sammlung. Embarassed

Noch zu den Rivolier: Und nein, die haben ja gar keine Füllungen in den Lücken, sondern Zahnleisten mit dicken Backen. Aber der Effekt ist der gleiche, die Bügel können halt nicht mehr durchschwingen.
_________________
Bis dann,
MARTIN

Ich sammel' Handschellen. Das ist was, was nicht von der Hand zu weisen ist...

Wer mich schätzt, vermisst mich nicht...!? |''''|''''|''''|''''|''''|cm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1820
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Do Jun 14, 2018 6:54 am    Titel: Hiatt Cuffs mit verstärktem Doppelbügel Antworten mit Zitat

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
... dass es halt noch Exemplare von der Sorte gibt, zumindest in meiner Sammlung ... die Bügel können halt nicht mehr durchschwingen.

Ha! Sei doch bitte so nett, bei den Schwunglosen das maximale Minimum an Innenumfang zu messen. Will sagen, wenn Bügelspitze an Stopper stößt.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 987
Wohnort: Großraum Stuttgart

BeitragVerfasst am: Do Jun 14, 2018 10:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Handschellen haben den vollen Einstellungsbereich wie die entsprechenden normalen Handschellen auch. Nach der letzten Raste, also der kleinsten Öffnung, schwingen sie noch knapp 30° weiter bis zum Anschlag. Es handelt sich um die Standardgröße, also die etwas kleinere Version.
_________________
Bis dann,
MARTIN

Ich sammel' Handschellen. Das ist was, was nicht von der Hand zu weisen ist...

Wer mich schätzt, vermisst mich nicht...!? |''''|''''|''''|''''|''''|cm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1820
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Fr Jun 15, 2018 7:40 am    Titel: Hiatt 20XX Antworten mit Zitat

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Nach der letzten Raste, also der kleinsten Öffnung, schwingen sie noch knapp 30° weiter bis zum Anschlag.

Wie großzügig! Bei DDR-1, die statt mit teilweise verdecktem Doppelbügel komplett getunnelt sind, geht nach der letzten Raste nichts mehr. Gibt es Erkenntnisse, an welchen zusätzlichen Sicherheitsaspekt Hiatt gedacht hatte? Denn von der Doppelbügelseite aus Sperrklinken zu shimmen, ist doch wohl bei Cuffs generell kaum möglich. Solange jedenfalls die Bügelspitze über den Angelpunkt der Klinke geschoben ist. Oder übersehe ich da etwas? Rolling Eyes
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MartinStgt



Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 987
Wohnort: Großraum Stuttgart

BeitragVerfasst am: Fr Jun 15, 2018 6:39 pm    Titel: Re: Hiatt 20XX Antworten mit Zitat

QueeAndJiggy hat folgendes geschrieben:
Bei DDR-1, ..., geht nach der letzten Raste nichts mehr.

Soweit kommt's bei denen gar nicht. Die stoppen ja schon, bevor die letzte Kerbe die Ratsche überhaupt erreicht. Haben also sozusagen zu viel auf dem Kerbholz. Sollten also zu ihren Trägern passen.

Zitat:
Gibt es Erkenntnisse, an welchen zusätzlichen Sicherheitsaspekt Hiatt gedacht hatte?

Gewaltprävention? - Also die Gewalt gegen Handschellen, um sie unsachgemäß zu öffnen?
_________________
Bis dann,
MARTIN

Ich sammel' Handschellen. Das ist was, was nicht von der Hand zu weisen ist...

Wer mich schätzt, vermisst mich nicht...!? |''''|''''|''''|''''|''''|cm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flx



Anmeldungsdatum: 14.03.2005
Beiträge: 433
Wohnort: Süd-Niedersachsen

BeitragVerfasst am: Fr Jun 15, 2018 8:03 pm    Titel: Re: Hiatt 20XX Antworten mit Zitat

QueeAndJiggy hat folgendes geschrieben:
Gibt es Erkenntnisse, an welchen zusätzlichen Sicherheitsaspekt Hiatt gedacht hatte? Denn von der Doppelbügelseite aus Sperrklinken zu shimmen, ist doch wohl bei Cuffs generell kaum möglich. Solange jedenfalls die Bügelspitze über den Angelpunkt der Klinke geschoben ist. Oder übersehe ich da etwas? Rolling Eyes

Einziger zusätzlicher Sicherheitsaspekt könnte die zusätzliche Stabilisierung des Doppelbügels durch das eingenietete Metallteil sein. Sonderlich viel würde ich mir davon nicht versprechen, denn wer sägt schon den Doppelbügel auf (dann kann man gleich den Einfachbügel nehmen), und auseinanderbiegen läßt sich der Doppelbügel sowieso kaum.

Ich hatte diese HS auch mal, habe sie dann aber wieder abgegeben. Nach meiner Erinnerung waren sie relativ schlecht verarbeitet (lückenhafte Nickelbeschichtung im Bereich der Bügelverstärkung), gar nicht typisch für Hiatt. Deswegen habe ich den Verdacht, daß diese damals auf Basis der Hiatt-HS von Hiatt-Thompson in den USA durch "Nachbearbeiten" hergestellt worden sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1820
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Fr Jun 15, 2018 8:14 pm    Titel: Re: Hiatt 20XX Antworten mit Zitat

QueeAndJiggy hat folgendes geschrieben:
Bei DDR-1, ..., geht nach der letzten Raste nichts mehr.

MartinStgt hat folgendes geschrieben:
Soweit kommt's bei denen gar nicht. Die stoppen ja schon, bevor die letzte Kerbe die Ratsche überhaupt erreicht.


Sicher? Bei meinem (gut erhaltenen) Exemplar kann man noch um eine Kerbe (oder einen Zahn) weiter zudrücken, sobald der Double-Lock eingerastet ist. Ist das die letzte Kerbe? Oder immer noch eine vorletzte? Dazu müßte man den Schellen barbarisch auf den Zahn fühlen. Indem man sie aufsägt. Laughing
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3560
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Sa Jun 16, 2018 8:43 am    Titel: Re: Hiatt 20XX Antworten mit Zitat

Hallo,

flx hat folgendes geschrieben:
Einziger zusätzlicher Sicherheitsaspekt könnte die zusätzliche Stabilisierung des Doppelbügels durch das eingenietete Metallteil sein. Sonderlich viel würde ich mir davon nicht versprechen, denn wer sägt schon den Doppelbügel auf (dann kann man gleich den Einfachbügel nehmen), und auseinanderbiegen läßt sich der Doppelbügel sowieso kaum.


Doch, den Doppelbügel kann man aufbiegen, wie ein Versuch mit der Star einmal gezeigt hat. Die aufgebogene Schelle habe ich noch... Allerdings war das offhand mit beiden Armen gleichzeitig, so als würde man eine schwere Last mit ganzem Körper anheben (es spricht einiges dafür, daß ich so deutlich mehr als 100kp schaffe, evtl. sogar Vielfaches, es gibt Leute, die schon mehr als 500-600kp im "Steinlupfen" geleistet haben). Die vermeintliche Stabilisierung hätte aber nichts gebracht, denn der Doppelbügel ist ganz gerade aufgebogen und nicht gegeneinander verdreht, verbundene Bügel hätten also das gleiche Verhalten gezeigt und hätten bei gleicher Kraft nachgegeben.

Kann sein, daß andere Doppelbügel anderes Verhalten zeigen, besonders, wenn sie aus dünnerem Blech gestanzt sind und so zum seitlichen Wegbiegen neigen, eine ausreichende Dimensionierung bringt da aber mehr als der Verzicht auf die Durchschwingfunktion durch so eine Konstruktion.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1820
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Sa Jun 16, 2018 12:36 pm    Titel: Re: Hiatt 20XX Antworten mit Zitat

Hallo Andy,

flx hat folgendes geschrieben:
Einziger zusätzlicher Sicherheitsaspekt könnte die zusätzliche Stabilisierung des Doppelbügels durch das eingenietete Metallteil sein ... auseinanderbiegen läßt sich der Doppelbügel sowieso kaum.

Andy58 hat folgendes geschrieben:
Doch, den Doppelbügel kann man aufbiegen, wie ein Versuch mit der Star einmal gezeigt hat.

Die STAR erscheint allerdings als ein von der Konstruktion her unsicherer Kandidat fürs Kräftemessen auf der Doppelbügelebene. Das Material hat eine Stärke von 2 mm. Einen halben Millimeter weniger als NIJ-zertifizierte Standard-Handschellen des Typs Peerless. Könnte auch an der etwas ausladend geschwungenen Form der STAR liegen, daß sie so gefügig nachgibt.

Der Prüfstein ist aber letztlich, welche Kraftentwicklung Arme bei gefesselten Handgelenken zur Verfügung stellen können, um Schellen zu sprengen. Immer mit der begleitenden Gefahr, daß die Gelenke bei Versuchen, sich gewaltsam zu befreien, Schaden nehmen oder sogar brechen können. Die Doppelbügel meiner HIATT 1960 weisen eine Materialstärke von 2 ¾ mm auf. Und hätten sie 3 mm ­­­–­­ Dir würde ich sie keinesfalls zum Kaputtbiegen überlassen. Laughing
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3560
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Jun 17, 2018 9:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
das alles ändert aber kaum etwas daran, daß die vermeintliche zusätzliche Verstärkung unter Verzicht auf Durchschwingbarkeit so gut wie keine höhere Belastbarkeit ergibt. Wenn, dann reicht die auch für normale Doppelbügel aus und wenn nicht, nützt die Verstärkung auch kaum etwas. Auch gegen Aufsägen nützt es nichts, erstens sägt man dann wohl am beweglichen Bügel und zweitens sägt man sonst neben der Verstärkung... Das Gleiche gilt für Bolzenschneider.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Fragen zu Handschellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group