handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

Bodycuff / Surelock

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Marke Eigenbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HarryTasker



Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 922
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: So Mai 06, 2018 7:08 pm    Titel: Bodycuff / Surelock Antworten mit Zitat

Nabend allesamt,
ich bin gerade dabei für einen Kunden einen Surelock Transportgürtel zu beschaffen.
Ist ja quasi die neue Version des Bodycuff.
Der Kunde wünscht einen Umbau auf Handschellen in Edelstahl.
An sich ja kein Problem und durch einen Bolzenschneider am O-Ring, einen neuen O-Ring und ein paar Handschellen in Edelstahl relativ schnell gemacht.

Dabei bin ich wieder mal auf eine Frage gekommen die sich mir schonmal stellte. Wie kann man das Teil mit austauschbaren Handschellen ausstatten ?

Mir fällt da eigentlich nur die Lösung ein das man die Handschelle anstatt mit einem O-Ring mit einem Schäkel am Gurt befestigt.
Da könnte man dann anstatt der normalen Schraube am Schäkel eine mit Inbus nehmen damit die nicht so aus dem Schökel herausschaut.
Leider muss man dann die Handschellen auch noch mit einem O-Ring versehen da die doch relativ kleinen Wirbel der Handschellen nicht direkt über den Schäkel (speziell die Stelle wo die Schraube drin ist) passen.

Hat da jemand eine Idee was man da sonst noch so machen könnte ?
_________________
You can please some of the people all of the time, or all of the people some of the time, but you can NEVER please ALL of the people ALL of the time. (said to be from Abraham Lincoln)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
HarryTasker



Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 922
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Sa Mai 19, 2018 7:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Und : Was fängt man denn mit den "Resten" an ?
Da die Schlaufen sehr eng genäht sind konnte ich die D-Ringe nicht rausdrehen, öffnen, die Handschellen tauschen, D-Ringe wieder schliessen, verschweissen und wieder reindrehen.
Ich musste die Links der 700er Peerless trennen.
Hat jemand eine Idee was man damit noch anfangen kann ?
_________________
You can please some of the people all of the time, or all of the people some of the time, but you can NEVER please ALL of the people ALL of the time. (said to be from Abraham Lincoln)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
DS-Stahl



Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 652
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Mai 20, 2018 1:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

HarryTasker hat folgendes geschrieben:

Hat jemand eine Idee was man damit noch anfangen kann ?


Kann man das Material schweißen?
Oder in die "Reste" eine Bohrung einbringen und Kettenglieder durchfädeln, die man dann verschweißt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HarryTasker



Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 922
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: So Mai 20, 2018 1:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

DS-Stahl hat folgendes geschrieben:
Kann man das Material schweißen?
Oder in die "Reste" eine Bohrung einbringen und Kettenglieder durchfädeln, die man dann verschweißt?


Ich weis nicht.
Denke eher nicht.
Der Rest ist ja wohl vernickelt.
Da wird die Öse auch ähnlich sein.

Ich neige dazu entweder die Nieten zu entfernen und es als Anschauungsmodell zu nutzen.
Oder aber die Nieten zu entfernen und dann den Gelenkrest gegen ein neues Drehteil zu ersetzen. Dürfte sich preislich aber nicht rechnen. Selbst wenn man zum Beispiel bei Peerless zwei Gelenke incl. Kette geschenkt bekommen würde.
_________________
You can please some of the people all of the time, or all of the people some of the time, but you can NEVER please ALL of the people ALL of the time. (said to be from Abraham Lincoln)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Enris



Anmeldungsdatum: 31.08.2004
Beiträge: 6247
Wohnort: SWP

BeitragVerfasst am: So Mai 20, 2018 4:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo auch,

HarryTasker hat folgendes geschrieben:
Und : Was fängt man denn mit den "Resten" an ?

Fahrradschloss? Taschenschließe? Modisches Accessoire? Schloss für Schelle an Schelle (also Ketten)? Kühleremblem?

Falls du doch die Nieten entfernst, könntest du statt die Links einfach zu ersetzen beispielsweise eine Stange einbauen, so wie das bei den schweren Clejusos recht beliebt ist - oder eine Stange an zwei Kardangelenke statt Links.

Schönen Gruß
Enris
_________________
2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Doc Brown



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 2317
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mo Mai 21, 2018 11:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

ich würde diese angefrästen Teile glätten und dann ne Kette dran schweißen lassen.

Z B mit nem O-Ring dran oder ähnlich. Wäre dann ne Einhand-Schelle als Einsatz am Agentenkoffer (ähnlich Ralkem 9923) oder anwenderorientiert, um Delinquenten ein- oder beidhändig (mit zwei Schellen) fixiert, am Weglaufen zu hindern.

Mit ein oder zwei Schweißpunkten mittels WIG-Schweißen halte ich das für durchaus möglich, ohne daß alles in einem Magmaklumpen endet.
Habe mal ein Schäkel an nen Ledergurt schweißen lassen (ein oder zwei Schweißpunkte am Bolzen), was sehr gut ging und meine Sorge, daß vom Leder nur ein Häufchen Asche übrig bleibt, völlig unbegründet war.


Viele Grüße
Doc Emmet Brown
_________________
Wer will, der kann. Wer nicht will, muß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bjoern



Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beiträge: 61
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: Mo Mai 21, 2018 5:35 pm    Titel: Resteverwertung Antworten mit Zitat

Hallo,
mein Vorschlag für ein Experiment: Eine 6,2 mm Bohrung durch das Gehäuse zwischen Schlüsseldorn und dem Rest der Kettenverbindung. Die Bohrung sollte Schlüsselbartbreite + ca. 1,5 mm vom Schlüsseldorn entfernt liegen, sonst war's das mit dem Double-Lock - siehe prinzipielles Innenleben hier:
https://www.blacksteel.com/hcs/index.cgi?section=Photos&subsection=5&serial=81
Die Überbleibsel der Kettenverbindung können anschließend sauber entfernt werden.
Durch die Bohrung passt dann der Verschlussdorn einer medizinischen Fixierung & erweitert diese um ein noch restriktiveres Element.

Gruß
Björn
_________________
Seid lieb zu den Normalos - es hätte auch uns treffen können...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HarryTasker



Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 922
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Mo Mai 21, 2018 5:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm...quasi eine Peerfix Handschelle.
Wink)
Interessante Idee...denk ich mal weiter drüber nach...
_________________
You can please some of the people all of the time, or all of the people some of the time, but you can NEVER please ALL of the people ALL of the time. (said to be from Abraham Lincoln)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
nwjs



Anmeldungsdatum: 28.12.2012
Beiträge: 248
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Mai 23, 2018 1:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde erstmal die kaputten Wirbel wegschneiden.

Es soll ja Personen geben, bei denen beide Handgelenke in eine Schelle passen. Da wären sie noch zweckdienlich. Oder als Vorhängeschloss mit Handschellenschlüssel, oder als abschliessbares Nippelklammerngewicht.

Oder als modisches Accessoire auf EBay als "Symbol gegen Unterdrückung und Patriarchat". Allerdings fehlt dazu das teure Label drauf. Peerless ist im Vergleich zu Louis Vuitton oder Gucci doch eher unbekannt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1851
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Mi Mai 23, 2018 6:35 am    Titel: Transportgürtel mit Peerless 700C Antworten mit Zitat

nwjs hat folgendes geschrieben:
Es soll ja Personen geben, bei denen beide Handgelenke in eine Schelle passen. Da wären sie noch zweckdienlich.

Ja. Hab es mit meinen XS-Gelenken bei vielen Modellen probiert. Peerless 700C mit maximalem inneren Umfang 211 mm ist dafür zu eng. Erst mit 702C (max. 254 mm) ginge es.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Marke Eigenbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group