handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

S & W airweight

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Fragen zu Handschellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doc Brown



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 2308
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 3:28 am    Titel: S & W airweight Antworten mit Zitat

Hi,

Weiß denn wer was Genaues zu den Smith & Wesson 925?

Der Name impliziert, daß diese cuffs aufgrund des geringen Gewichtes von ca 100 g auf Flugzeugen mitgeführt wurden, um unkooperative Reisende zu zähmen.

Yossie schreibt jedoch, sie seien aus "light weight aircraft aluminum", das könnte auch den Namen geprägt haben.

Atame gibt die 70er Jahre als Zeitraum an.

Hat jemand weitere Hinweise zum Einsatzgebiet, evtl airlines, wo diese schon mal gesichtet wurden?

Viele Grüße

Doc Emmet Brown
_________________
Wer will, der kann. Wer nicht will, muß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jail



Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 749
Wohnort: nahe Helmstedt

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 5:02 am    Titel: Luftfahrt der 50er und 60er Jahre - Geschichtliches Antworten mit Zitat

Hallo Doc,

wie Du schon schreibst, impliziert der Name das Einsatzgebiet.
Leichtgewicht zum Mitführen in Flugzeugen.

Aus Dur-Aluminium sind sie auch, darum so leicht.

Legendär die Beschreibung der Starts von überladenen Lockheed Super Constallations in Shannon, Irland:

Flugzeuge bis zum äußersten vollgetankt, die nach langem Anlauf mühsam, langsam, mit glühenden Auspuffrohren, an Höhe gewannen, bis soviel Benzin verbraucht war, daß die Flugleistung besser wurde.

Jedes eingesparte Gramm zählte beziehungsweise konnte als Nutzlast genutzt werden.

Handschellen waren meines Wissens standardmäßig an Bord von Flugzeugen, für Not- oder Zwischenfälle; meistens gottlob also überflüssiges Gewicht.

Man landete in Gander, Neufundland, manchmal mit sehr wenig Benzin.

Später, als die "Düsen" sich durchsetzten, stieg auch die Reichweite und Shannon und Gander verloren ihre Bedeutung für die Transatlantikflüge.

Heute, im Zeitalter des Airbus A 380 mag es auf ein paar Gramm mehr nicht ankommen, zu "Connies" Zeiten war die Atlantiküberquerung eine luftfahrtechnische Herausforderung; manches Flugzeug ging tragischerweise verloren, wie auch das der Violinistin, mit dabei auch ihre Stradivari.

https://en.wikipedia.org/wiki/Ginette_Neveu



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1818
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 10:14 am    Titel: Re: S & W airweight Antworten mit Zitat

Doc Brown hat folgendes geschrieben:
Hi, Weiß denn wer was Genaues zu den Smith & Wesson 925? Der Name impliziert, daß diese cuffs aufgrund des geringen Gewichtes von ca 100 g auf Flugzeugen mitgeführt wurden, um unkooperative Reisende zu zähmen.


Guten Morgen, Doc!

Ich erlaube mir, die Frage zu erweitern. Ich besitze keine S&W 925*, hingegen die vom Material her ähnlichen TKS. Bis auf Schloß und Kettenverbindung sind sie ebenfalls aus Aluminium, allerdings mit breiter ausgeführtem Schloßkasten und möglicherweise stärkerem Bügel.

Sind solche Modelle je einer Festigkeitsprüfung nach NIJ unterzogen worden? Es ist eigentlich schwer vorstellbar, daß ein robust gebauter randalierender Passagier solche Cuffs an seinen Gelenken nicht sprengen könnte.

* S&W hatte offenbar mit Bezeichnung 925 auch einen 38er Revolver hergestellt.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 2887
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 10:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin DOC,

das werden wohl die gewesen sein, die das Konkurrenzmodell vom American Handcuffs, die A 105, nicht an Bord hatten. Daher ist die Annahme mehr als berechtigt.

Die Deutsche Lufthansa z.B. hatte ihre Handschellen gekennzeichnet mit "DLH AIRCRAFT":

Ich habe ein aHC Modell in den 2000ern erworben. Ich denke dass sie je nach Zustand sehr lange im Einsatz waren. AHC Inc. beendete die Produktion in den 1980ern.

Meine Smith & Wesson 925 hat keine weiteren Kennzeichnungen.

Gruß

DC -)
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Bei Ebay zahlst DU immer den Preis den ICH nicht zahlen würde!!!

Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-17
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3558
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 11:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
soweit ich mich erinnere, ist auch die S&W 925 nach NIJ spezifiziert, also mit 500 pound (ca. 2300N bzw. ca. 230kp) belastbar. Ich vermute, die halten aber auch nicht wesentlich mehr aus, während die stählernen S&W wohl deutlich mehr aushalten.

Ich habe keine Ahnung, welche Zugkraft ich selber schaffe (keine Meßmöglichkeit), es gibt aber sicher Leute, die mindestens das doppelte schaffen. NIJ halte ich da schon für knapp bemessen...
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1818
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 4:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Andy58 hat folgendes geschrieben:
Hallo, soweit ich mich erinnere, ist auch die S&W 925 nach NIJ spezifiziert, also mit 500 pound (ca. 2300N bzw. ca. 230kp) belastbar ... Ich habe keine Ahnung, welche Zugkraft ich selber schaffe (keine Meßmöglichkeit), es gibt aber sicher Leute, die mindestens das doppelte schaffen.

Aber sicher nicht mit gefesselten Handgelenken. Gibt es Durchschnittswerte, welche Kraft ein starker Mann da entwickeln könnte? Die Belastungsschwelle von NIJ muß sich schließlich an irgend etwas orientieren.
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy58



Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 3558
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: So Jan 07, 2018 11:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe mal ein Video gesehen, wo einer angelegte Handschellen auseinandergerissen hat, Vorne angelegt und er hatte eine dünnere Polsterung um die Handgelenke. Aber man kann ja evtl. seine Ärmel unter die Handschellen schieben, das ist also nicht so unrealistisch wie man denkt. Außerdem war das wahrscheinlich ein Video aus den USA (die Umgebung und die zu hörenden Worte sprachen dafür) und definitiv keine Wurstschneider, es könnten also S&W, Peerless oder so etwas gewesen sein. Schließlich riß ein Drehwirbel der Kette ab. Wenn man die Schellchen auch noch an Rohren, Türdrückern, Tischkanten oder so ansetzen kann, kann man seine Kraft noch deutlich steigern

Mit Wurstschneidern (meine ersten Schellchen überhaupt) habe ich das selbst geschafft, da riß ebenfalls der Wirbel und zu der Zeit (80er Jahre) waren die Wurstschneider noch etwas "stabiler" als heute.

Ich schätze, man hat für die NIJ-Definition geguckt, was bisher verwendete Schellen aushielten und hat dann einen runden Wert genommen, der gut paßte: 500lbs sind ein sehr runder Wert im USA-Maßsystem.

"Offhand" mit Stangen, die man besser halten kann, habe ich ja eine Star Handschelle über 1cm aufbiegen können, auch wenn die Star keine NIJ-Zertifizierung und auch keine Führungsrille hat. Da konnte ich meine Kraft aber auch wesentlich effektiver ansetzen als im angelegten Zustand.
_________________
Gruß
Andy

Leiter des Instituts für kulturhistorische Forschung, Fachbereich metallische Rückhalteeinrichtungen mit angeschlossener Manufaktur Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
oliver69



Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 103
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: Mo Jan 08, 2018 5:08 pm    Titel: Airlines Antworten mit Zitat

Die meisten Airlines verwenden heute komplette Kits (meist von einem Hersteller aus UK). Gibt es mit Metall oder Kunststoff, wobei Letzteres wohl heute überwiegend ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dancingcane



Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 2887
Wohnort: ca. 65km vor den Toren Hamburgs

BeitragVerfasst am: Mo Jan 08, 2018 9:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Air Berlin hat nach Angeboten in der Buchr zuletzt die TCH 840, auch als Speedcuff verwendet. Wer sie kennt weiß das dort nicht an Gewicht gespart wurde.
_________________
Geborener Hamburger, was sonst!!
Bei Ebay zahlst DU immer den Preis den ICH nicht zahlen würde!!!

Herr Doktor, ich bin pervers, ich sammel Handschellen!! Sad
UT 11-17
1. Knastbus UT 2015
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
nwjs



Anmeldungsdatum: 28.12.2012
Beiträge: 247
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Jan 09, 2018 8:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

dancingcane hat folgendes geschrieben:
Air Berlin hat nach Angeboten in der Buchr zuletzt die TCH 840, auch als Speedcuff verwendet. Wer sie kennt weiß das dort nicht an Gewicht gespart wurde.

Jetzt kennen wir endlich die wahre Ursache für die Air Berlin Pleite. Die böse Schelle war's. Vermutlich von Mehdorn persönlich ausgesucht. Den BER muss man ja auch seit Jahren aufwändig umbauen, weil die dort verwendeten Schellen zu schwer für den märkischen Sandboden sind.

Ich denke mal, die Airweight-Schellen waren schlicht für Polizisten gedacht, die keinen Bock hatten auf Gewichtstraining am Gürtel während ihrer Patrouille. Inwieweit das den stereotypen US Cop betraf, der den Cruiser ja bekanntlich nur verlässt um im Donut Imbiss einzukehren, ist natürlich fraglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QueeAndJiggy



Anmeldungsdatum: 10.07.2014
Beiträge: 1818
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Mi Jan 10, 2018 10:20 am    Titel: S&W 925 airweight Antworten mit Zitat

Lieber Doc Brown,

herzlichen Dank für Deine Frage. Kommt mir doch jedes Jahr an Silvester der Gedanke: Keine weiteren Schellen! Du hast genug! Viele Prototypen sind vertreten! Das Leichtgewicht von S&W wäre aber in der Hosentasche kaum zu spüren. Man wüßte jedenfalls, sie sind da. Sie dann und wann in der Öffentlichkeit selbstvergessen rausziehen, mal kurz damit rumklimpern und sie verschämt wieder einstecken, dürfte einem interessierte Blicke von Passanten verschaffen. Laughing
_________________
Be careful – enjoy life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jail



Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 749
Wohnort: nahe Helmstedt

BeitragVerfasst am: Mi Jan 10, 2018 3:19 pm    Titel: Schonung Antworten mit Zitat

Stressbelastung oder intensivere Materialprüfung setze ich die meinen nicht mehr aus.

Sie sind jetzt zwar nicht unbezahlbar, aber doch ein bisschen selten.

Das sind bei mir eher Dinge, die in ruhiger Stunde und in guter Gesellschaft mal aus der Kiste genommen werden und gemeinsam begutachtet, ähnlich wie Briefmarken ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Doc Brown



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 2308
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 1:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

danke für die Diskussion, leider scheint es keine Informationen zu geben, die belegen, daß es tatsächlich Flugzeugschellen waren.

Zitat:
Ich denke mal, die Airweight-Schellen waren schlicht für Polizisten gedacht, die keinen Bock hatten auf Gewichtstraining

Ich sehe das auch so wie nwjs, vielleicht wollte man ein Modell mit besonderem Feature (=niedrigem Gewicht) fertigen und hoffte auf einen Absatzmarkt. Zahlenmäßig dürften hier Flugzeuge nicht ausschlaggebend gewesen sein und außer bei con air würde wohl die Frage, ob die eine Schelle 100 oder 200 g wiegt, nicht ausschlaggebend gewesen sein.
Vielleicht war die Schelle ja für geheim ermittelnde undercover Agenten gedacht. Rolling Eyes
Ich vermute fast, daß die Beschreibung Yossies etwas zu der aircraft airweight Vermutung geführt hat.

Als einzig gesicherte Flugzeugschelle außer der von air Berlin (s. o.) ist mir nur eine Variante der Chubb Detainer bekannt, die ich mal hatte.
Die Schelle hat (wenn ich mich recht erinnere) statt der 2 kleinen Verbindungsringe einen großen und ein zugehöriges Strapsgurtset, das eine Fixierung am Flugzeugsitz ermöglichte. Ob eine Beschreibung dabei war, weiß ich nicht mehr, leider habe ich auch keine Bilder (mehr).

Viele Grüße

Doc Emmet Brown
_________________
Wer will, der kann. Wer nicht will, muß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unknown42



Anmeldungsdatum: 02.04.2005
Beiträge: 3014
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 5:31 am    Titel: Antworten mit Zitat

Doc Brown hat folgendes geschrieben:
H
Als einzig gesicherte Flugzeugschelle außer der von air Berlin (s. o.) ist mir nur eine Variante der Chubb Detainer bekannt, die ich mal hatte. [....] leider habe ich auch keine Bilder (mehr).
Viele Grüße
Doc Emmet Brown


ein link, ein link: RestraintsBlog, 2010 (blogspot)

unknown42
_________________
_____________
..wie jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enris



Anmeldungsdatum: 31.08.2004
Beiträge: 6114
Wohnort: SWP

BeitragVerfasst am: Mi Jan 17, 2018 9:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo auch,

irgendwo im Rentnerforum steht, die S&W 925/926 wurden 1958 eingeführt, die 925 war 1965 nicht mehr in Katalogen zu finden, die 926 wurde noch bis zur Einführung der 100 hergestellt. Ein ehemaliger Polizist schreibt dort, er habe solche auf Streife getragen. Ich erinnere mich auch an andere Berichte von Streifenpolizisten, die Airweight verwendet zu haben.

Die Idee, sie hätten etwas mit der Anwendung im Luftverkehr zu tun, ist naheliegend, außer wir betrachten die Verwendung der ACH A-105 bei DLH als Einzelfall (British Airways z.B. verwendete Quik-Kufs, ich habe eine) und sehen "Flugzeugaluminium" einfach nur als Bezeichnung für eine besondere Legierung. Auch heute noch flippen Leute aus, wenn ein Material in den Alltag kommt, das aus der modernsten aller Industrien zu kommen scheint.

Die Annahme, die 925 wäre in den 1960ern/1970ern zur Gewichtseinsparung in Fliegern eingesetzt werden, erledigt sich bei Betrachtung der Flugzeuggeschichte. Denn allein eine Spritersparnis von nur 5% hätte einige Zentner an Gewicht gespart. Denkt dran, damals gab es noch Flieger wie die Concorde. Es ging um Stabilität und korrosionsbeständige Materialien. Ich bin allerdings kein Flugzeugromantiker und verbleibe bei dem Thema gerne ahnungslos - soll lt. Parkinson heißen: Diskutiert euch drüber aus.

Und, auch hier bin ich nicht firm, würde ich "airweight" mit "Leichtgewicht" übersetzen. Die Teile heißen ja nicht "planeweight".

Zusammengefasst interpretiere ich es so: Smith & Wesson hat in den 1950er Jahren mit einem neuen Material experimentiert, die entsprechenden Produkte jedoch später nicht weitergeführt. Bei der "Luftfahrt-Annahme" wäre diese Produktstrategie vollkommen kontraproduktiv, da der Flugverkehr ja stets zunahm.

Viele Grüße
Enris

PS: Eine meiner 925/926 (weiß jetzt nicht genau, die sind im halben Haus verteilt) hatte eine eher schlechte, händische Markierung "BUND", die ich weitgehend rauspoliert habe. Über die Bedeutung möchte ich nicht spekulieren.
_________________
Hot Dog (Limp Bizkit)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Fragen zu Handschellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group