handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

REVIEW: Humane Restraint Bettfesseln Non-Locking

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Andere fesselnde Spielsachen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PsychoSJ



Anmeldungsdatum: 30.08.2017
Beiträge: 35
Wohnort: Nordbayern

BeitragVerfasst am: Do Aug 31, 2017 7:50 pm    Titel: REVIEW: Humane Restraint Bettfesseln Non-Locking Antworten mit Zitat

Disclaimer: Alles was ich hier schreibe, spiegelt lediglich meine eigenen Ansichten wider!

Mein zweites Review ist zum Thema Humane Restraint.
Genauer gesagt handelt es sich um die Non-Locking (Nicht abschließbaren) Bettfesseln.

Ich habe sie seinerzeit bei Harry Tasker bestellt und hier klappte wie immer alles reibungslos. Danke nochmal an Harry dafür!

Aus diversen US-Filmen oder TV-Serien wird der eine oder andere die Humane Restraint-Sachen kennen, da sie dort in den Einrichtungen quasi das Bettfessel-System sind, neben den ähnlichen Lederfesseln von Posey.

Sie strahlen für mich etwas „amerikanisches“ mit hohem Wiederkennungswert aus. Ähnlich wie die berühmten Holz-Strommasten, die man in jeder amerikanischen Kleinstadt sehen kann oder die großen, eher alt anmutenden Feuerwehrtrucks mit verchromten Riffelblech... aber ich schweife ab.
Die Amis mögen alles was nach Tradition aussieht.

Es handelt sich bei der von mir getroffenen Auswahl um folgende Produkte (die man entweder mit Aufbewahrungstasche im Set oder eben einzeln kaufen kann):

201er Serie:
Fußfesseln
Handfesseln
101er Serie:
Torso-Belt (2 Mal)

Die Sachen gibt es auch aus Polyurethan, was mir aber optisch nicht gefällt, da es verschiedene Farben hat und einfach nicht diesen gewissen Look. Ich habe daher die klassische Ausführung in Leder gewählt. Das momentan verwendete Leder ist allerdings dunkler als auf den Produktbildern bzw. im vergleich zu Fesseln aus den 90ern (wie man später sehen kann).

Preislich waren es etwa 650 Euro Endpreis (also Zoll, Versand, etc. enthalten).
Die Locking-Variante ist wesentlich teurer – man könnte auch von „Perversenzuschlag“ sprechen.

Etwa 3 Wochen nach der Bestellung bei Harry war das Zeug da.

Und schon beim Auspacken erinnerte mich das massive Leder und die Verarbeitung an Pferdezaumzeug (was ich hier als positive Eigenschaft sehe). Während die deutsche Konkurrenz sich das „humane System“ nennt, würde ich Humane Restraint eher das „Hauptsache fesselnd“-System nennen. Der Komofort des Patienten steht eher im Hintergrund.

Haptisch ist es halt echt schon ein tolles Gefühl. Die Sachen sind halt von Profis für Profis gemacht.

Aufgbaut ist es auch schnell, die Riemen werden z.B. am Lattenrost des Bettes befestigt. Auch für breite Betten ist es geeignet. Es kommt von der Breite her dem „extented“ (also die breite Version) von Segufix gleich.

Wie man sehen kann, habe ich den zweiten „Torso“-Belt für die Oberschenkelfixierung hergenommen, wie es auch von Humane Restraint empfohlen wird. Im Vergleich zu den Produktbildern und diversen Systemen, (z.B. Seriousbondage.com oder Swimsuitbondage.com) haben diese Torso-Belts keine Sichtnähte, was mich sehr überrascht hat. Die Torso-Belts und die Unterlagen für die Fesseln bestehen aus einem starken, eher steifen Baumwollgeflecht.
Kommen wir nun zu den Vor- und Nachteilen.

Vorteile:
- Das System ist in weniger als 10 Minuten aufgebaut, im Vergleich z.B. zu Segufix echt schnell
- Es ist sehr hochwertig gearbeitet
- Man kann jemanden auch gegen seinen Willen (also natürlich nur im Spiel) fixieren
- Das Fixieren geht schnell und einfach < 5 Min.
- Die Optik ist einfach unschlagbar, und so kann man auch Neugierige an das Thema Bondage heranführen, ohne gleich mit Ballknebel und Seilen um die Ecke kommen zu müssen
- Ist hervorragend geeignet für Escape-Challenges (Näheres siehe unten)
- Langzeitbondage ist machbar
- Es ist gut kombinierbar z.B. mit einer Zwangsjacke

Nachteile:
- Der Preis ist sehr hoch
- Es ist Non-Locking, d.h. Es ist nicht zu 100% ausbruchssicher (nur mit einigen Tricks, siehe unten)
- Die Fesseln an sich sind nicht gepolstert (zumindest in meiner Version)

Auf das Verschlusssystem und die Ausbruchssicherheit möchte ich noch kurz eingehen:

Ein weiterer Grund, warum ich mir das System gekauft habe, war die Neugier, ob das Verschlusssystem wirklich so ausbruchssicher ist wie es manchmal dargestellt wird.
Normalerweise (laut Bedienungsanleitung) wird die Fessel geschlossen, indem man den „Metallbügel“ der Fessel in einen der Schlitze fädelt und dann den sog. „Locking Strap“ durch eben diesen Metallbügel. In vielen Fällen reicht das auch aus. Viele Leute, gerade mit etwas „massigeren“ Händen kommen entweder garnicht an den Riemen, oder sie sind nicht in der Lage, ihn herauszuziehen.
Ich persönlich gehöre zu der Kategorie: Ausbrechen um jeden Preis und wenn dies nicht gelingt, die eigene Hilflosigkeit umso mehr genießen.
Daher schaffte ich es auch, auszubrechen indem ich es mit dem Finger schaffte, den Locking-Strap aus dem Metallbügel zu ziehen. Hier zeigte sich auch der Nachteil eines breiten Bettes. Denn ich konnte den Locking-Strap, der nach außen zeigt, gegen den Riemen, der das ganze am Bett fixiert drücken und ihn so rausschieben. Bei einer Pritsche oder einem normal großem Bett würde das nicht gehen (siehe Bild 1 von straitjacketed.com), da die Riemen zur Befestigung am Bett nun an der Flanke der Matratze sind und daher der Locking-Strap nirgendwo mehr gegengedrückt werden kann.

Zugegeben: es dauerte mindestens 30 Minuten, man hat Schmerzen im Handgelenk und wie gesagt, nicht jeder schafft es. Hier kann man aber gut eine Escape-Challenge draus machen.

Um dem Abhilfe zu schaffen, gibt es zwei Möglichkeiten (ohne Umbauten am System vornehmen zu müssen, was ich persönlich ablehne):
1. Vorhängeschlösser (in klein heißen diese „Kofferschlösser“) an den Bügel für die Handfesseln.

Und/oder

2. Den Locking-Strap nach dem Einfädeln in den Metallbügel noch einmal durch den nächsten Schlitz im Leder fädeln. Dann zieht niemand mehr irgendwas raus. (Diese Variante habe ich mir bei Kevin von Straitjacketed.com abgeschaut

Optional: Patientenhandschuhe gepolstert


Alles im Allen: Man muss wissen, was man sich da kauft. Es war jedenfalls mir eine Anschaffung wert und ich hoffe, ich konnte euch etwas weiterhelfen!

Hier noch ein Video von dem System auf meinem Kanal im Bewegtbild:
https://www.youtube.com/watch?v=fxwYbTrNQPs
Das Verschlusssystem im Detail:
https://www.youtube.com/watch?v=FG5BPnHtNZU
Unboxing:
https://www.youtube.com/watch?v=L9GodpabvtE

Hier haben die Schwestern zu tun, aber schaffen es trotzdem...
https://www.youtube.com/watch?v=QoLyrdqtFh8

Hier das Beispiel an einer Pritsche. Man beachte, dass die Riemen zum Fixieren am Bett nicht mehr erreichbar sind und als "Wiederstand" zum Verschieben des Locking-Strap nicht zur Verfügung stehen:

Im Gegensatz zu einem King-Size Bett, wo sich alles waagerecht in einer Linie befindet, also alles "auf" der Matratze und nicht an den Flanken:

Hier ein Bild, wie das Fixieren der Hände/Füße offiziell empfohlen wird. Man sieht auch deutlich, wenn man hier den richtigen Winkel erwischt, kann man den Locking-Strap gegen die äußeren Riemen drücken und so herausschieben:

Hier, die etwas sichere Variante:

Und noch ein paar Bilder, Close-Ups, etc.:





Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lira



Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 638
Wohnort: Bundeshauptdorf

BeitragVerfasst am: Do Aug 31, 2017 8:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soll ich jetzt auch nochmal hier schreiben, wie gelungen ich dieses Review finde? Razz
Große Klasse!
_________________
Jung heißt nicht unwissend Wink


UT 2016 und 2017, ich war dabei

Profilbild: Schellchen gehören Enris, das Foto hat scandor gemacht Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PsychoSJ



Anmeldungsdatum: 30.08.2017
Beiträge: 35
Wohnort: Nordbayern

BeitragVerfasst am: Do Aug 31, 2017 8:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lira hat folgendes geschrieben:
Soll ich jetzt auch nochmal hier schreiben, wie gelungen ich dieses Review finde? Razz


Das hast du hiermiet getan Razz

Und ich kann mich nur noch einmal für das Lob bedanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scandor



Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 618
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Pforzheim

BeitragVerfasst am: Do Aug 31, 2017 10:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Ding ist wirklich große Klasse und verdient es daher, in beiden Foren zu stehen!!
_________________
J.-R.

UT 2009, 2014 bis 2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beka73



Anmeldungsdatum: 07.01.2015
Beiträge: 174
Wohnort: SHG

BeitragVerfasst am: Fr Sep 01, 2017 6:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sieht wirklich klasse aus.
Wieviel kostet der Satz?
_________________
Mit freundlichen Grüßen
Mit fesselnden Grüßen
beka73
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scandor



Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 618
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Pforzheim

BeitragVerfasst am: Fr Sep 01, 2017 8:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

@beka73:

Preis steht drin:

PsychoSJ hat folgendes geschrieben:
Preislich waren es etwa 650 Euro Endpreis (also Zoll, Versand, etc. enthalten).

_________________
J.-R.

UT 2009, 2014 bis 2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VacaLF



Anmeldungsdatum: 26.09.2009
Beiträge: 76
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: Fr Sep 01, 2017 8:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Gut gemachtes Review !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Houdini2012



Anmeldungsdatum: 10.05.2015
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Fr Sep 01, 2017 10:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr instruktiv!
Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beka73



Anmeldungsdatum: 07.01.2015
Beiträge: 174
Wohnort: SHG

BeitragVerfasst am: Fr Sep 01, 2017 2:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oh je,
doch zu schnell durchgelesen;
oder besser: das nächste Mal die Brille gründlicher putzen.
Danke trotzdem.
_________________
Mit freundlichen Grüßen
Mit fesselnden Grüßen
beka73
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Andere fesselnde Spielsachen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group