handschellenforum.de Foren-Übersicht handschellenforum.de
Das Forum rund um Handschellen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Adventskalender 2010

Wer beschafft das Material ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Umfragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wer sollte das Material beschaffen ?
Ausschließlich der zu Fesselnde !
9%
 9%  [ 9 ]
Ausschließlich der Fesselnde !
31%
 31%  [ 29 ]
Beide Gleichermaßen !
59%
 59%  [ 55 ]
Stimmen insgesamt : 93

Autor Nachricht
Malti



Anmeldungsdatum: 19.08.2004
Beiträge: 895
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Di Aug 31, 2004 8:29 am    Titel: Wer beschafft das Material ? Antworten mit Zitat

Shocked Mal eine Frage zur Materialbeschaffung !

Mir ist aufgefallen, dass ich doch eine ganze Reihe Leute kenne, die sich zwar gerne in Ketten legen lassen aber nicht wirklich aktiv daraufhin mitwirken, das das auch interessant bleibt. Will sagen, ich darf gerne 30 Kilo Gepäck anschleppen wenn ich zu einem Bondage-Wochenende vorbeikomme (was ich sehr gerne mache! Embarassed ) aber ein Paar eigene Handschellen oder was eigenes Ausgefallenes? Fehlanzeige! Da kann man sich schon mal richtig ausgenutzt vorkommen.
Wir alle wissen doch, dass unsere Leidenschaft ganz schön ins Geld gehen kann. Deshalb hätte ich nichts dagegen auch mal mit den Fesselutensilien meines "mir ausgelieferten" Partners zu arbeiten.
Wie seht ihr das?
Sollten die Fesselutensilien von Beiden beschafft werden? (Geteiltes Leid, geteilte Freude. Very Happy )
Oder nur vom "aktiven" Partner? (Der weiss dann auch was er in der Hand hat und was er damit macht. Confused )
Oder sagt ihr gar, das ist Aufgabe des "passiven" Partners? (Frei nach dem Motto : er hat es so gewollt! Twisted Evil )

Folgende Punkte werden hierbei nicht berücksichtigt. Was ist mit denen die in einer festen Beziehung/Ehe leben und daher sowieso gemeinsame Kasse machen? Was ist mit denen die sich eh nur selber fesseln?
Vielleicht könnten die die das in dieser Form betrifft auch einen kleinen Kommentar abgeben.

m.
_________________
"Ich verachte die kleinlichen Seelen, die, weil sie die Wirkung der Dinge zu weit voraussehen, nichts zu unternehmen wagen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MAGNUS



Anmeldungsdatum: 25.04.2004
Beiträge: 502
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Di Aug 31, 2004 3:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf jeden Fall wird der Sklave viel leichter des Meisters Gunst erheischen, wenn die zur Anwendung zu bringenden Materialien, seien es Seile, Ketten, Schlösser in der Sklavenstube bereit liegen. Es ist mit der Würde des Meisters vollkommen unvereinbar, daß der Herr Gepäck trage, gar noch mehr als einen halben Zentner "anschleppe". Zumindest könnte als Kompromis gelten, daß der noch Freie den Herrn zum Kofferraum des Wagens begleite, um dort hurtig den Sack zu hieven und ihn zum Ort der Freuden zu schultern.

Selbst dem niedrigsten Wesen kann heute aufgrund der Wohlfeilheit der Dinge aufgetragen werden, sich in jedem Baumarkt damit geziemend einzudecken, um bei einem Besuche dann nicht mit leeren Händen dem hohen Herrn gegenüber zu stehen. Selbst einfache Handschellen und Masken sind bereits durch eines Tages Lohn zu erwerben. Auch gilt die Ausrede nicht, mit solchen Dingen bei Stinos Besuch kompromittiert zu werden; zum einen sind es Dinge des täglichen Gebrauches, welche unter dem Kasten Aufbewahrung finden, zum anderen ist es ein leichtes, spezielle Dinge so unterzubringen, daß sie dem neugierig-fragendem Blicke entzogen sind.

Ganz ohne Zweifel ist es an jedem einzelnen selbst, besondere Materialien, seien es Gummi- und Lederanzüge, seien es Sneakers und andere spezielle Fetischsachen, gar aus dem Intimbereiche, anzuschaffen, wenn ihm nach der Anwendung derselben ist. Von dem Meister kann keinen Falls erwartet werden, daß er sich noch in Kosten stürzt auf daß der Sklave zu dem Glücksgefühle geleitet werde; das hieße ja geradezu im Gegenteil den Herrn zum Erfüllungsgehilfen sklavischer Begierde zu degradieren Exclamation





Beim Anblick solcher Bildlein wächst die Lust zur unbändiger Begierde und so mancher Möchtegernsklave will solches "Material" einfach einmal ausprobieren. Dabei verdrängt er vollkommen den Gedanken, daß er nicht im geringsten einen "Anspruch" auf solcherlei Gnaden besitze...
(Aufgenommen im Nürnberger Bondage-Keller)






_________________________________
Viele sind berufen, doch nur wenige auserwählt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
unimuc



Anmeldungsdatum: 24.04.2004
Beiträge: 4189
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Sep 02, 2004 2:16 am    Titel: Re: Wer beschafft das Material ? Antworten mit Zitat

Malti hat folgendes geschrieben:
Deshalb hätte ich nichts dagegen auch mal mit den Fesselutensilien meines "mir ausgelieferten" Partners zu arbeiten.
Wie seht ihr das?

Also ich denke das ist ganz klar Aufgabe beider Parteien, drum berate ich auch gerne aktive bei Beschaffungsfragen Wink

Wenn nur eine der beiden Parteien das Spielzeug beschafft, ist das fuer denjenigen nicht nur auf Dauer teuer, sondern auch langweilig. weil er entweder (als aktiver) immer mit dem gleichen Werkzeug fesselt oder (als passiver) eben immer nur mit den eigenen bekannten Sachen gefesselt wird. Ist doch interessanter wenn bei einer neuen Begegnung auch beide Seiten neues Spielzeug kennenlernen...

Zitat:
(Der weiss dann auch was er in der Hand hat und was er damit macht. Confused )

Natuerlich sollte sich der aktive ehe er eine neue Fessel (oder auch anderes) anwendet diese erstmal etwas genauer anschauen, um nachher im Spiel dann zu wissen in welche Richtung man den Schluessel drehen muss, wie man arretiert u.s.w., und bei irgendwelchen Besonderheiten sollte der Besitzer den Anwendenden da dann auch vorher Hinweise geben (im Spiel ist's irgendwie bloed dann wenn der gefesselte dem fesselnden erklaeren muss wie das nun wieder auf geht Embarassed)...

Zitat:
Was ist mit denen die sich eh nur selber fesseln?

Also da wuerde ich sagen sollte der aktive die Sachen besorgen, weil da ist es besonders wichtig zu wissen wie's funktioniert Rolling Eyes

Unimuc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MAGNUS



Anmeldungsdatum: 25.04.2004
Beiträge: 502
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: So Sep 05, 2004 12:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mit großer Freude wird man feststellen, daß die Umfrage eindeutig mit 44 Prozent zugunsten des aktiven Menschen ausfällt, daß das zu fesselnde Wesen für die Gegenwart des Materiales verantwortlich sei. Zwar bedeutet das noch keine absolute Mehrheit aller bei der Abstimmung gezählten Meinungen, aber die mehrheitlich eindeutige Grundstimmung ist sichtbar!

In der Praxis sieht die Situation m. E. ganz anders aus, zumindest wurde in den vier Fällen, bei welchen es galt, Hausbesuche durchzuführen, kein brauchbares Fesselgut vorgefunden und somit decken sich die Erfahrungen des die Reihe initiierenden Beitragschreibers, welche in dem Wunsche, ja geradezu in die Forderung münden, daß bei dem Fesselbegehrenden auch das Zeug dazu vorhanden sei, damit der Meister sich ohne nervraubende Last des Zusammenpackens ganz auf seine bevorstehende Aufgabe zu konzentrieren im Stande ist Idea

Das Recht, gewisse Spezialitäten mitzubringen wird dadurch natürlich nicht im mindesten eingeschränkt; immerhin wird der Fesselmeister entlohnt durch den Anblick des in der eigenen Wohnung darniederliegenden, welcher oftmals sogar sprachlos zusehen muß, wie sich der Meister nach Herzenslust in der Behausung umsehen kann Exclamation



__________________________
Wer seine Unfreiheit gewinnen will,
muß auch etwas dafür tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Malti



Anmeldungsdatum: 19.08.2004
Beiträge: 895
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Di Sep 07, 2004 10:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

MAGNUS hat folgendes geschrieben:
immerhin wird der Fesselmeister entlohnt durch den Anblick des in der eigenen Wohnung darniederliegenden, welcher oftmals sogar sprachlos zusehen muß, wie sich der Meister nach Herzenslust in der Behausung umsehen kann


Ein Punkt der wirklich nicht zu verachten ist ! Twisted Evil


MAGNUS hat folgendes geschrieben:
kein brauchbares Fesselgut vorgefunden und somit decken sich die Erfahrungen des die Reihe initiierenden Beitragschreibers, welche in dem Wunsche, ja geradezu in die Forderung münden, daß bei dem Fesselbegehrenden auch das Zeug dazu vorhanden sei, damit der Meister sich ohne nervraubende Last des Zusammenpackens ganz auf seine bevorstehende Aufgabe zu konzentrieren im Stande ist


Naja, ich erwarte ja keinen Top ausgerüsteten playroom. Aber zumindest ein paar Kleinigkeiten von denen vorher abgesprochen wurde das sie zum Einsatz kommen sollen. Zum Beispiel : Kerzen, Wäscheklammern, Klebeband, Folie,... So etwas summiert sich halt in den Kilos in meiner Reisetasche. Laughing
Eine Forderung würde ich das aber nicht unbedingt nennen. Das geht ein bischen zu weit. Ich habe auch schon Jungs getroffen für die das alles neu war und die aufgrund persönlicher Umstände nun mal wirklich nichts beisteuern konnten. Da hab ich ja dann auch Verständnis.

Auf keinen Fall möchte ich das der Eindruck entsteht, wer sich mit mir trifft hat vorher eine Liste von Dingen zu besorgen damit ich überhaupt gewillt bin in Aktion zu treten.

m.
_________________
"Ich verachte die kleinlichen Seelen, die, weil sie die Wirkung der Dinge zu weit voraussehen, nichts zu unternehmen wagen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
handschellen2



Anmeldungsdatum: 07.12.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Sa Dez 09, 2006 7:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ist egal wer sich das material besorgt hauptsache man nutzt die handschellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dark Delirium



Anmeldungsdatum: 12.08.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Bremerhaven

BeitragVerfasst am: Mo Aug 20, 2012 2:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zu 99,9% kaufe ich (Sub) alles selbst, da ich regelmäßig Shoppingtouren in Baumärkten, Waffenläden etc. unternehme. Wofür die meisten Frauen ihr verbleibendes Geld auf den Kopf hauen, setze ich in die o. genannten Shopping Touren ein. Mein Freund bringt mir ab und zu was von der Arbeit unter irgendeinem Vorwand mit.
_________________
† Das LEBEN ist eine KRANKHEIT, die TÖDLICH endet... †
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    handschellenforum.de Foren-Übersicht -> Umfragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Datenschutzerklaerung und Impressum
Powered by phpBB 2.0.8 © 2001, 2002 phpBB Group